Zugänge für die Saison 2019/20

Daria Trigolos

Bundesliga-Damen verstärken sich  

Daria Trigolos aus Weißrussland wird kommende Saison beim TTC 46 spielen.

Die Damen des Tischtennis-Bundesligisten TTC 46 Weinheim haben sich für die Saison 2019/2020 mit der Weißrussin Daria Trigolos eine sehr gute Verstärkung an Land ziehen können. In dieser Saison spielt sie noch in der polnischen Extra Liga der Damen. Die 1999 geborene Trigolos war der Wunschtransfer von Vorstand Christian Säger.

Sie verkörpert ein für die Zuschauer attraktives Tischtennis gepaart mit viel Willen und Einsatz.

Mit ihren 19 Jahren ist sie genauso alt wie Luisa Säger und Jennie Wolf, die sich auch bestens von internationalen Turnieren her kennen.

Daria Trigolos ist aktuelle Nationalspielerin ihres Landes und tritt bei den im April stattfindenden Weltmeisterschaften in Ungarn als Nummer 2 für ihr Team an.

Mit Daria Trigolos ist der TTC 46 in der kommenden Saison noch breiter aufgestellt und kann daher sehr zuversichtlich in die nächste Saison gehen.

Laurens Devos

TTC 46 Weinheim verstärkt seine Bundesliga Herren

Laurens Devos heißt der Neuzugang für die Herren des Tischtennis Bundesligisten TTC 1946 Weinheim für die neue Saison 2019/2020.

Und viele Tischtennis-Kenner erinnern sich bestimmt beim Namen Devos, diesen schon einmal in Weinheim gehört und gesehen zu haben. Laurens ist der jüngere Bruder von Robin Devos, der von 2012 an drei Jahre für den TTC 46 an die Platten ging. Mittlerweile ist Robin beim Erstbundesligisten aus Jülich am Start und ist amtierender belgischer Nationalspieler seines Landes.

Laurens ist 18 Jahre alt und wird beim TTC im vorderen Paarkreuz an den Start gehen. Er ist wie sein Bruder Linkshänder und spielt derzeit noch in der ersten belgischen Liga.

Nach dem langwierigen Ausfall von Dragan Subotic war der TTC 46 gezwungen zu reagieren, und mit Laurens Devos verpflichtete Vorstand Christian Säger einen jungen und sehr ehrgeizigen Spieler, der bestens in die Philosophie des Vereins passt.

Laurens hat sehr viele internationale Erfolge in seiner Karriere erreicht. Da er eine leichte Beeinträchtigung am Bein hat, nimmt er auch bei den paralympischen Spielen teil. Dabei wurde er im Jahre 2018 Weltmeister in der Klasse 9. In Belgien ist er amtierender Meister der Jungen U 21 und holte mit seinem Team 2016 in Zagreb die Bronzemedaille bei den Jugend-Weltmeisterschaften.