2.April 2017
 
 

 

 

Regionsranglisten der Schüler und Jugend, 01./02.04.2017 in Hemsbach

Fünf Tickets zu den Verbandsranglisten gelöst

Wieder einmal sehr erfolgreich ging die Jugend des TTC 46 Weinheim aus der zweiten Stufe der Ranglistensaison hervor: Bei den Regionsranglisten in Hemsbach erspielten sich alle fünf TTC-Starter das Ticket zu den Endranglisten des Verbands, die am 29./30.04. in eigener Halle ausgetragen werden!

Lars Sammet, Sadegh Khalili, Pablo Sommer, Konrad Ell, Marten Hildenbeutel

Den Anfang machten am Samstagmorgen Lars Sammet und Pablo Sommer bei den U14ern, wo beide mit 4:1 bzw. 4:2 Siegen ihre siebenköpfige Vorrundengruppe auf dem wichtigen dritten Platz abschließen konnten. Lars hatte dabei sogar Gruppensieger Sturm (Ketsch) geschlagen, sodass die Satzdifferenz über die Plätze entschied. In der Endrunde um die Plätze vier bis neun kam es dann gleich als erstes zum internen Duell der beiden, in dem Lars mit 15:13 im Entscheidungssatz hauchdünn die Oberhand behielt. Beide konnten sich im Anschluss noch einen Sieg erkämpfen, womit Lars als Ranglistensiebter das Ticket für die eigene Halle direkt löste und Pablo sich als -achter im Anschluss des Turniers über den Verfügungsplatz des Jugendbeirats freuen durfte.

Am Nachmittag vertrat Sadegh Khalili den TTC bei den U15, wo er es Lars und Pablo gleichtat und sich als Gruppendritter für die Endrunde qualifizierte. Hier musste er gleich dreimal über die volle Distanz gehen, wobei er sich zweimal zum Sieg kämpfte und damit als Ranglistensechster ebenfalls das begehrte Ticket löste.

Am Sonntag konnten diese tollen Ergebnisse sogar noch getoppt werden. Für Marten Hildenbeutel war die Vorrunde der U12 zwar eine enge Sache, als er mit 4:2 Siegen noch auf das bessere Satzverhältnis hoffen musste, um in die Endrunde zu gelangen; hier trumpfte er jedoch nochmal auf, gewann drei seiner vier Spiele und platzierte sich als Vierter der zwanzig Teilnehmer schlussendlich ganz weit vorne.

Gold für den TTC besorgte am Sonntagnachmittag schließlich Konrad Ell. Nach dem Gewinn der Bezirksrangliste gelang dem Abwehrspieler auch hier zunächst der Gruppensieg, wobei er einmal nach 0:2-Rückstand noch triumphierte, ehe sich die anschließenden Partien gegen die drei anderen Gruppensieger zu einem wahren Marathon entwickelten: Nur gegen Kussler Suárez (Weinheim-West) gelang ein 3:1, gegen Frömmel (Eberbach) und Krause (Niklashausen) musste er erneut über die volle Distanz gehen. Nach großem Kampf stand schließlich der zweite Ranglistensieg und damit das „Ticket nach Weinheim“ fest.

Bei den Verbandsranglisten in eigener Halle stößt die Vornominierte Wiebke Haas zum TTC-Team dazu;
Felicia Behringer, Tom Eise, Luca Hoffmann und Daniel Berbner sind bis auf BaWü- bzw. deutsche Ebene freigestellt.

Sebastian Kuhn