17.April 2016
 
 

Gute Rückrunde des TTC 46 sichert positives Punktekonto

Überzeugender Sieg gegen Stuttgart

Mit einem deutlichen 6:2-Erfolg gegen DJK Sportbund Stuttgart verabschiedet sich die erste Mannschaft des TTC 46 aus der diesjährigen Drittliga-Saison und erreicht schließlich noch mit 19:17 ein positives Punktekonto und Platz 5 in der Tabelle.

Verabschieden musste sich der Verein am Sonntag aber auch von vier Akteuren der diesjährigen Truppe, die bereits nach einem Jahr andere Aufgaben in Angriff nehmen wollen.
Bence Majoros und Tobias Rasmussen werden zu einem Zweitliga-Verein wechseln, Dortmund bzw. Frickenhausen, Tom Mayer geht zurück nach Heilbronn, und Eric Jouti kann aufgrund von Visa-Problemen nicht bleiben. So hält das gestrige Geburtstagskind Björn Baum das Weinheimer Fähnlein hoch und wird auch in der kommenden Saison als Mannschaftskapitän ein Team in die dritte Liga führen.


Die Stuttgarter mussten gegen Weinheim auf ihre etatmäßigen Spieler an Position 2 und 3 verzichten und waren somit ersatzgeschwächt weit weg von der Favoritenrolle.

Hao Mu/Daniel Hartmann trafen auf das Wienheimer Erfolgsduo Bence Majoros/Tobias Rasmussen und brachten diesen nach 5 engen Sätzen die erste Rückrundenniederlage bei. An der anderen Platte hatten Eric Jouti/Björn Baum mit den Ersatzleuten Michael Marte/Bernd Müller nach 4 Durchgängen das bessere Ende für sich.
Eric Jouti gewann gegen Daniel Hartmann recht locker die Sätze 1 und 2, kam dann etwas ins Straucheln und gab den dritten ab, enteilte im vierten schnell auf 6:0, bevor er diesen dann ins Ziel zitterte. Bence Majoros legte gegen den Chinesen Hao Mu jeweils einen Satz vor, musste ausgleichen lassen und lag im Entscheidungssatz fast immer zurück, bevor er schließlich nach 9:9 den Sack zu machen und den 3:1-Zwischenstand herstellen konnte.

Björn Baum konnte unter den kritischen Augen seines Bruders Patrick, aktueller deutscher Meister und als Geburtstagsgratulant in der Halle, mit Bernd Müller ähnlich kurzen Prozess machen wie parallel Tom Mayer mit Michael Marte.

Beim beruhigenden Stand von 5:1 für den TTC 46 traf Eric Jouti auf Hao Mu, sah in den beiden ersten Durchgängen kein Land, beherrschte den dritten dann klar und war im vierten nahe am Ausgleich, verlor aber doch noch knapp.
Etwas früher durch war an der anderen Platte Bence Majoros gegen Daniel Hartmann, dem er mit 3:0 schnell den Zahn gezogen und schon den sechsten Zähler für den TTC eingespielt hatte.

Trainer Rainer Schmidt war zufrieden mit der Leistung seines Teams und der Aufholjagd in der Rückrunde, in der man mit 12:6 Punkten und 4 Siegen aus den letzten 4 Heimspielen angedeutet hat, was man in voller Besetzung hätte erreichen können. Die TTC-Akteure der kommenden Saison, die demnächst vorgestellt werden, kennt er schon, so dass er mit einem sichereren Gefühl in die Runde gehen kann als mit der „Wundertüte“ vor der vergangenen.