16.8.2014
 
 

Conny Köfeler TTC 46 Kellermeister 2014
Erstmals holt eine Dame den Pokal/ 14 Teilnehmer am Start

(HK) Es ist mittlerweile schon gute Tradition. In den Sommerferien wurde bereits zum 37. Mal die Kellermeisterschaft in der TTC-46-Filiale in der Nördlichen Hauptstraße 86, wo sich einige TTC´ler jeden Donnerstag zum Sondertraining treffen und wo viele Spieler des Vereins das Tischtennisspiel lernten, ausgespielt. Wegen der großen Teilnehmerzahl mussten auch in diesem Jahr zwei Platten-, eine im Hof und eine im Keller, gestellt werden. Gespielt wurde in 2 Gewinnsätzen mit Vorgabe (pro angefangene 100 QTTR-Punkte Unterschied 1 Punkt Vorgabe). Spielberechtigt waren alle TTC 46 Mitglieder, die schon mal im Keller trainiert haben.


Als um 15:46 die Spiele begannen zeichnete sich schnell ab, dass der große Favorit Karl Kreis in diesem Jahr nicht ganz vorne stehen wird, denn er unterlag gleich zu Beginn gegen seinen Sohn Steffen.
Besser machte es Conny Köfeler, sie hatte am Ende nur eine Niederlage auf Ihrem Konto, genauso wie Vorjahressieger Jascha Hönig

Die beiden trafen im Endspiel, das an Spannung kaum zu überbieten war, aufeinander. Im Entscheidungssatz sah Hönig schon wie der sichere Sieger aus und lag mit 10:7 in Front. Danach wurde er aber durch die hart geschlagenen Schmetterbälle von Köfeler immer mehr in die Defensive gedrängt und musste ihr am Ende nach Verlängerung gratulieren.
Dritter wurde Boris Klump, 4. Jürgen Hilkert, 5. Steffen Kreis, 6. Bernd Gleisner, 7. Helmut Holland, 8. Zdenek Snajdar, 9. Karl Kreis, 10. Michael Karrass, 11. Bernd Bausch, 12. Erich Spottka.

Erst spät ging das Turnier zu Ende und Boris Klump warf den Grill an, die Frauen richteten die Salate und Bernd Gleisner stach das Bierfass an, so dass der harte Kern des TTC 46 die Sieger bei Speis und Trank entsprechend feiern konnten. Es wurden Witze erzählt und gesungen bis in die frühen Morgenstunden, denn der Spaß steht bei diesem Turnier im Vordergrund