4.Dezember 2016
 
 

 

 

Damen siegen 6:2 gegen Fürstenfeldbruck, Herren 6:1 gegen Mühlhausen

Klare Siege beim letzten Heimauftritt in 2016

Beide Drittliga-Mannschaften des TTC 46 Weinheim verabschiedeten sich von ihrem Heimpublikum mit deutlichen Erfolgen aus dem Jahr 2016.

Die Damen empfingen den TuS Fürstenfeldbruck und setzten dabei ihre gute Serie fort und distanzierten die Gäste klar.
Bereits die Doppel waren eine eindeutige Sache. Aneta Olendzka, diesmal mit Stine Christ, ließ ihren Gegnerinnen überhaupt keine Chance, und auch Anastasia Bondarev und Annika Fischer an der anderen Platte hatten nur im dritten Satz einen Durchhänger.
Aneta war im ersten Einzel gegen Sandra Peter ungefährdet, während sich Anastasia mit der Spitzenspielerin der Gäste, der Ungarin Agnes Kokai ein hartes Match liefern musste. Sie lag zunächst mit 0:2 Sätzen in Rückstand, bewahrte diesmal aber die Nerven und entschied die nächsten 3 Durchgänge doch sicher für sich. Auch Stine Christ war gegen die Nachrückerin Emma Noha nicht ernsthaft gefordert und siegte glatt und stellte damit schon einmal auf 5:0.
Annika Fischer konnte nur den zweiten Satz für sich entscheiden und musste den ersten Gästezähler zulassen, dem Agnes Kokai gegen Aneta Olendzka nach einem 5-Satz-Ktimi einen zweiten hinzufügen konnte. Auch in ihrem zweiten Einzel überzeugte Anastasia Bondoreva , als sie gegen Sandra Peter in 4 Sätzen den Schlusspunkt zum 6:2 festhielt.


Mit Nervenstärke diesmal für 3 Punkte gut: Anastasia Bondareva


Die TTC-Damen konnten damit ihre Punktausbeute auf 11:5 steigern und haben damit den zweiten Tabellenplatz zur Winterpause nahezu sicher, auch wenn das letzte Spiel in Hofstetten, dem Tabellenvierten, am 18.Dezember nicht erfolgreich gestaltet werden kann.

Sogar zu einem 6:1-Erfolg kamen nebenan die Herren des TTC 46 gegen die zweite Mannschaft des Post SV Mühlhausen. Durch das Fehlen des Spitzenspielers der Thüringer wurde es eine deutliche Angelegenheit, die ein Bohumil Vosicky wohl etwas spannender gestaltet hätte.
Aber auch so stachen nicht alle Trümpfe der Weinheimer. Das Doppel Björn Baum/Tom Eise musste sich dem Spitzendoppel der Gäste mit Schreyer/Kartuzovs klar beugen. Für ein 1:1 vor den Einzeln sorgten parallel dazu Bojan Crepulja/Filip Cipin nach verschlafenem ersten Satz gegen Wenzel/Reim.
Die Einzelbegegnungen waren danach aber eine sichere Beute für die Gastgeber. Bojan Crepulja gegen Olegs Kartuzovs und auch Filip Cipin gegen Erik Schreyer mussten jeweils nur den dritten Satz ihren Gegnern überlassen. Björn Baum setzte sich gegen Ersatzmann Christian Reim klar durch, und auch Tom Eise war nach 4 Durchgängen siegreich.
Bojan Crepulja gab den ersten Satz nahezu kampflos ab, hat dann aber Erik Schreyer bestens im Griff und steuerte den sechsten Zähler bei.

Mit ebenfalls 11:5 Punkten rangiert das Team auf dem dritten Platz der Tabelle und möchte diesen auch zum Ende der Hinrunde halten – eine machbare Aufgabe bei einem Sieg beim Abstiegskandidaten Bayern München.

 

Damen: TTC 46 – TuS Fürstenfeldbruck 6:2
Aneta Olendzka / Stine Christ – Sandra Peter / Emma Noha 11:6, 11:8, 11:6
Anastasia Bondareva / Annika Fischer – Agnes Kokai / Janine Hanslick 11:8, 13:11, 5:11, 11:5
Aneta Olendzka - Sandra Peter 11:5, 12:10, 11:4
Anastasia Bondareva - Agnes Kokai 6:11, 10:12, 11:8, 11:6, 11:5
Stine Christ – Emma Noha 11:1, 11:8, 11:8
Annika Fischer - Janine Hanslick 4:11, 11:8, 5:11, 8:11
Aneta Olendzka - Agnes Kokai 9:11, 11:4, 12:10, 7:11, 6:11
Anastasia Bondareva- Sandra Peter 12:10, 11:8, 10:12, 11:6


Herren: TTC 46 – Post SV Mühlhausen II 6:1
Bojan Crepulja / Filip Cipin – Andreas Wenzel / Christian Reim 3:11, 11:6, 11:6, 11:1
Björn Baum / Tom Eise – Erik Schreyer / Olegs Kartuzovs 8:11, 9:11, 7:11
Bojan Crepulja - Olegs Kartuzovs 11:5, 11:4, 8:11, 12:10
Filip Cipin – Erik Schreyer 11:6, 11:7, 8:11, 11:2
Björn Baum - Christian Reim 11:5, 11:8, 11:5
Tom Eise - Andreas Wenzel 11:6, 8:11, 11:8, 11:9
Bojan Crepulja - Erik Schreyer 3:11, 11:5, 11:4, 11:8