5.Dezember 2016
 
 

 

Damen III und Herren IV an der Tabellenspitze, Herren II ab Abgrund

Eine Demonstration der Stärke gelang der dritten Damenmannschaft in der Bezirksklasse, die beim bisher ebenfalls mit nur einem Minuspunkt belasteten TTC Lobbach mit 10:0 einen Durchmarsch hinlegte. Felicia Behringer, Kerstin Schikorra und Julia Säger gaben dabei insgesamt nur 7 Sätze ab, auch wenn es zweimal über die volle Distanz ging. Die Halbzeitmeisterschaft ist dem Team nicht mehr zu nehmen.

Die Hinrunde ohne Punktgewinn war für die zweite Herrenmannschaft zum Vergessen. Dass es insgesamt in der Badenliga für das Team sehr schwer werden würde, war allen klar, aber null Punkte zur Halbzeit hatte man nicht erwartet. Dagegen schon eine Niederlage beim Tabellenzweiten TTC Singen, die dann allerdings mit 5:9 gar nicht mal so hoch ausfiel.
Aus den Doppeln resultierte ein Punkt durch Doppel 3 mit Holger Weidenauer und Lars Frey, die beiden anderen gingen unglücklich im Entscheidungssatz verloren.
Überragend auf Seiten der Südbadener Adam Robertson – bekannt aus Grünwettersbach, der weder Timo Müller noch Daniel Dörsam eine Chance ließ. Beide Weinheimer konnten auch Niko Vasdaris nicht bezwingen. Aber Holger Weidenauer brachte seine beiden Partien siegreich zu Ende, Timo Ziener und Luca Hoffmann steuerten jeweils noch einen Zähler bei.


Eine Niederlage gab es auch für die Herren III beim TTV Mühlhausen II, die allerdings extrem knapp mit 7:9 ausfiel, noch dazu erst im Entscheidungssatz des Schlussdoppels nach toller Aufholjagd durch Tobias Hassel/Daniel Berbner. Mit 2 Siegen in den Eingangsdoppeln von Hassel/Berbner und Stefan Chladek/Lukas Würzburger war man gut gestartet, eine Führung, die Tobias Hassel und Thorben Hoffmann noch ausbauten und die auch nach Siegen von Berbner und Würzburger zur Halbzeit mit 6:3 noch Bestand hatte. Danach kam allerdings nur noch ein Erfolg von Stefan Chladek hinzu.

0:9 waren die Ergebnisse in der Bezirksklasse für die beiden TTC-Vertreter. Die Vierte konnte nach dem Kantersieg bei DJK St.Pius/MTG Mannheim III und dem Unentschieden von TSV Amicitia Viernheim wieder knapp die Tabellenführung übernehmen, die Fünfte kassierte eine deftige Klatsche vom Tabellendritten LSV Ladenburg. Die Vierte agierte mit Hans-Jörg Klump, Andreas Bürner, Jascha Hönig, Jürgen Hilkert, Martin Sauer und Christian Zöllner, die Fünfte hatte mit Bernd Schafhaupt, Steffen Kreis, Martin Sauer, Christian Zöllner, Frank Sauer und Dieter Bürner nichts zu bestellen.

Ebenfalls recht hoch mit 2:9 wurde die Niederlage der Sechsten in der Kreisklasse A gegen DJK Schönau. Lediglich Armin Schimkat und Christian Säger im Doppel und Markus Stücker waren erfolgreich.

In der Jugend-Verbandsliga mischt das Team des TTC 46 weiterhin oben mit, einen Zähler hinter dem TTV West und punktgleich mit TTV Ettlingen. Diesmal mit Daniel Berbner (1), Andreas Rosin (2), Felicia Behringer (1) und Sadegh Khalili gelang gegen allerdings dezimierten Gäste vom TTC Kleinsteinbach/Singen ein 8:2, zu dem neben 3 kampflosen Punkten noch Berbner/Behringer im Doppel einen Punkt beisteuerten.

In der Jugend-Bezirksliga kam die Zweite mit Felicia Behringer, Sadegh Khalili, Fabian Zeilfelder und Melissa Schimkat zu einem ungefährdeten 8:0 gegen SG TTC Oberacker/TTF Ruit.
Ein 5:8 gab es für die Dritte in der Kreisklasse beim TV Großsachsen. Zwei Punkte aus den Doppeln von Heintz/ Hildenbeutel und Oliver Schimkat/ Espei sowie Einzel-Erfolge von Noah Heintz, Sebastian Espei und Marten Hildenbeutel reichten nicht zu mehr


Sieg und Niederlage für die Schüler. Die Erste siegte klar beim TV Viernheim mit 8:1 mit Lauritz Römer Luuk Raden (2), Fabian Swart (2), Babak Jabbarian sowie beiden Doppelerfolgen.
Die Zweite unterlag bei DJK Wallstadt mit 3:8 bei Siegen von Pablo Sommer (2) und Marten Hildenbeutel.