27.November 2016
 
 

 

9. Qualifikations-Ranglistenturnier für die TTBW-EM der Jugend U15/U18
27.11.2016 in Metzingen

Den sportlich großen Abschluss des Tischtennis-Kalenderjahres stellen im Jugendbereich immer kurz vor Weihnachten die baden-württembergischen Einzelmeisterschaften der U15 und U18 dar, zu denen fünf Talente des TTC 46 Weinheim bereits vornominiert sind.
Zu Tom Eise, Timo Müller, Luca Hoffmann, Lars Frey und Felicia Behringer kommen nun auch Wiebke Haas und Daniel Berbner hinzu, die sich einen der begehrten Qualifikationsplätze sichern konnten.

Gemeinsam mit Andreas Rosin starteten die beiden Weinheimer Ende November in Metzingen in das eintägige Ranglistenturnier, bei dem es galt, sich unter die sieben besten der je 20 Teilnehmer zu spielen; diese setzten sich aus Vertretern sowohl des badischen als auch des württembergischen Verbands zusammen.

Während Daniel seine fünfköpfige Vorrundengruppe mit nur zwei Satzverlusten klar als Sieger abschloss und Wiebke nach 12:10 im Entscheidungssatz gegen Fetzer (Abstatt) Zweite wurde und damit ebenfalls ins Rennen um die Plätze 1-8 kam, hatte „Andy“ etwas Pech auf seiner Seite. Zweimal musste er nach dem Entscheidungssatz gratulieren, konnte sich durch ein 3:0 über Schappacher (Leonberg/Eltingen) als Vierter aber ebenfalls in die Zwischenrunde spielen.
Hier konnte er sich weiter steigern und einen ebenfalls klaren Sieg gegen Bauer (Reutlingen) einfahren. Im abschließenden Spiel um Platz 13 setzte er sich sogar mit 3:1 gegen Agrawal (Ulm) durch und war somit verdienstermaßen zufrieden mit seinem Turnierabschluss.

Auch Wiebke legte noch einmal einen Gang zu, besiegte Zahn (Tiefenbronn) und Rothengass (Mosbach-Waldstadt) klar und musste sich der späteren Turniersiegerin Walkenhorst (Schönmünzach) erst nach der vollen Distanz geschlagen geben. Das abschließende Spiel um Platz drei ging nach fünf Sätzen zwar ebenfalls an ihre Gegnerin Nieto (Gnadental), doch waren Platz vier und die Qualifikation zu den Einzelmeisterschaften ein toller Erfolg für die TTClerin.

Noch einen Schritt weiter schaffte es Daniel, der in der Zwischenrunde zweimal im Entscheidungssatz die Oberhand behielt, gegen Mitfavorit Kouril (Gröningen-Satteldorf) sogar nach 0:2-Rückstand, sodass er am Sonntagabend sogar im Finale stand. Hier traf er auf Etienne Schulz (Oberesslingen/Zell), der dem jungen Weinheimer in Satz eins keine Chance ließ, aber schon Satz zwei nur knapp für sich entscheiden konnte. Daniel gelang es daraufhin, noch aggressiver zu spielen und sich erneut in Satz fünf zu kämpfen, den er schließlich, zum ersten Mal an diesem Tag, mit 7:11 abgeben musste. Doch auch für ihn stellen Platz zwei und die geglückte Qualifikation eine tolle Steigerung zum Vorjahr dar.

Der TTC-Nachwuchs geht am 17./18. Dezember in Mosbach somit mit gleich sieben Spielerinnen und Spielern auf Titeljagd in Einzel, Doppel und Mixed.

Sebastian Kuhn