16.Dezember 2017
 
 





Damen gehen mit einem 6:2 in Saarbrücken in die Winterpause

Zwei Punkte nach hartem Kampf

Einen erfolgreichen Vorrunden-Abschluss konnten die Damen des TTC 46 Weinheim in der zweiten Tischtennis-Bundesliga feiern, als sie beim ATSV Saarbrücken mit einem 6:2 die Halle verlassen konnten. Vor ca. 110 Zuschauern entwickelte sich in toller Atmosphäre eine spannende Partie.
Den Grundstein zum Erfolg legten die Weinheimerinnen in den Doppeln, die beide gewonnen wurden.
Aber während sich Mallika Bhandarkar und Aneta Olendzka glatt in drei Sätzen gegen die wohl schwächere Paarung Adams/Daub durchsetzen und so ihre hervorragende Bilanz als bestes Doppel der Liga auf 7:1 schrauben konnten, lief es am Nebentisch zunächst gar nicht für das TTC-Duo.


Luisa Säger und Jennie Wolf lagen gegen Na Yin/Tanja Helle schnell mit zwei Sätzen im Hintertreffen, bevor sie sich steigerten und die nächsten drei Durchgänge knapp an sich brachten.

Eng ging es dann auch zu in den ersten Einzeln zwischen den Spitzenspielerinnen. Na Yin duellierte sich mit Jennie Wolf ebenso über fünf Sätze wie die Niederländerin Tanja Helle mit Luisa Säger.
Na Yin gewann den ersten Satz knapp wie Jennie Wolf die beiden nächsten. Dann dominierte Na Yin und holte den ersten Zähler für Saarbrücken. Umgekehrt der Spielverlauf nebenan: Luisa Säger lag 1:0 vorn, dann 1:2 zurück, bevor sie nach Abwehr von Matchbällen den vierten Durchgang knapp und den letzten klar für sich entschied.

Mallika Bhandarkar ließ sich gegen Ann-Sophie Daub nicht in Schwierigkeiten bringen und beherrschte die 3 Sätze klar. Aneta Olendzka konnte gegen Theresa Adams nur den dritten Satz an sich bringen und musste so den zweiten Punkt der Gastgeber zulassen.

Die Duelle 1-1 und 2-2 waren jeweils nach vier Durchgängen zugunsten des TTC 46 entschieden.
Die nach ihrer langen Pause erstaunlicherweise schon wieder in Topform auftretende Luisa Säger demontierte Na Yin recht deutlich. Jennie Wolf machte es gegen Tanja Helle sogar noch deutlicher.

Mit diesem 6:2-Erfolg festigte das Quartett von der Bergstraße seine positive Bilanz mit 11:7 und den wohl fünften Tabellenplatz hinter Schwabhausen (16:2), Uentrop und Langstadt ( je 14:4) und Weil (12:6) und erfüllte positiv die Erwartungen als Aufsteiger in seinem ersten Jahr in dieser Liga.
Und in Bestbesetzung kann man in der Rückrunde sogar noch ein wenig vorrücken.

ATSV Saarbrücken – TTC 46 Weinheim 2:6
Yin / Helle – Säger / Wolf                             11:9, 11:4, 8:11, 8:11, 9:11
Adams / Daub – Bhandarkar / Olendzka      9:11, 10:12, 7:11
Na Yin – Jennie Wolf                                   12:10, 10:12, 8:11, 11:8, 11:6
Tanja Helle – Luisa Säger                            8:11, 11:7, 11:3, 13:15, 3:11
Theresa Adams – Aneta Olendzka               11:9, 11:8, 12:14, 11:5
Ann-Sophie Daub – Mallika Bhandarkar     5:11, 6:11, 4:11
Na Yin – Luisa Säger                                   4:11, 9:11, 11:5, 9:11
Tanja Helle – Jennie Wolf                            5:11, 3:11, 11:8, 2:11