5.Februar 2017
 
 

Überwiegend positive Resultate für die Teams des TTC 46 Weinheim

Herren III akut abstiegsgefährdet

Nach der dritten Niederlage in der Rückrunde, der zweiten gegen direkte Konkurrenten in der Abstiegszone, wird die Situation für die dritte Herrenmannschaft in der Verbandsklasse langsam bedrohlich, vor allem da mit kollektivem Nervenflattern die Chancen auf einen doppelten Punktgewinn verschenkt wurden. Bei BJC Buchen, vorher gerade einmal einen Zähler vor den Bergsträßern, gab man eine 7:3-Führung noch aus der Hand und unterlag 7:9.
Es begann schon mal gut in den Doppeln, in denen Hassel/Berbner und Ell/Schafhaupt für zwei Siege sorgten. Aus dem ersten Einzeldurchgang resultierten noch weitere 4 Zähler aus Siegen von Daniel Berbner, Tobias Hassel, Thorben Hoffmann und Lukas Würzburger, denen aus dem ersten Einzel der Spitzenspiele noch einer von Tobias Hassel zur 7:3-Führung folgte. Die nächsten beiden Begegnungen waren hart umkämpft und gingen schließlich an die Gastgeber. Danach lief für die Weinheimer gar nichts mehr, und auch das Schlussdoppel ging nach Führung sang- und klanglos dahin. Obwohl noch reichlich Spiele auf der Tagesordnung stehen, ist die Zahl der „machbaren“ begrenzt, da nur noch das Schlusslicht Mühlhausen III als Punktelieferant zur Verfügung steht.

Die Damen III rauschen durch die Bezirksklasse. Mit einem weiteren 10:0 fegten sie den 1.TTC Ketsch III aus der Halle, wobei sich Kerstin Schikorra, Julia Säger, Lucia Behringer und Melissa Schimkat keine Blöße gaben und weiterhin mit mindestens 4 Punkten Vorsprung die Tabelle anführen.

In der Bezirksklasse der Herren konnten beide Teams des TTC 46 doppelte Punkte einfahren.
Als Spitzenreiter empfing die Vierte die TTG Birkenau und schickten diese mit einem 9:1 nach Hause.
Andreas Bürner, Jascha Hönig, Hans-Jörg Klump, Frank Klapper, Jürgen Hilkert und Christian Dubil zeigten sich deutlich überlegen, wobei Christian Dubil gegen Stefan Wolz den Ehrenpunkt zulassen musste.
Die Fünfte nutzte die Gelegenheit zum doppelten Punktgewinn gegen den Tabellenletzten DJK Käfertal II bei einem 9:5-Erfolg. Steffen Kreis/Christian Zöllner gewannen eines der Doppel, in den Einzeln sorgten Boris Klump (2), Bernd Schafhaupt, Steffen Kreis (2), Martin Sauer, Christian Zöllner und Christian Dubil für den wichtigen Sieg im Kampf gegen den Abstieg.

Einen überraschenden Erfolg feierte die Sechste in der Kreisklasse A gegen den bisherigen Tabellenführer DJK Wallstadt II mit einem umkämpften 9:7. Nur ein Punkt von Schimkat/sauer aus den Doppeln ließ den TTC 46 zunächst hinterherlaufen, als nur Armin Schimkat und Sebastian Kuhn nach 5-Satz-Siegen erfolgreich waren, bevor im hinteren Paarkreuz Markus Stücker und Helmut Holland für die erste Führung zum 5:4 sorgten. Schimkat, Stücker und Holland brachten auch die zweiten Einzel an sich, und im Schlussdoppel nutzten Schimkat/Sauer die Vorlage nach 0:2-Rückstand doch noch zum Gesamterfolg.

Auch die Siebte sammelte weiter Punkte beim 6:4 bei DJK Käfertal VI und führt somit die Kreisklasse C1 an. Nach dem Verlust beider Doppel sammelten Helmut Holland, Karl Kreis und Bernd Gleisner durch je zwei Einzelsiege die nötigen Punkte.

Volles Programm auch im Jugendbereich.
Die erste Jugendmannschaft bezwang in der Verbandsliga die SG Niklashausen/Dörlesberg mit 8:3 bei Erfolgen der Doppel L.Hoffmann/Berbner und Ell/Khalili und von Luca Hoffmann (2), Daniel Berbner und Konrad Ell (3).
Die Zweite unterlag in der Bezirksliga bei TTV Ettlingen III mit 4:8, wobei 3 Punkte kampflos an die Gastgeber gingen. Da reichten die Siege von Sadegh Khalili (2), Melissa Schimkat und Lars Sammet nicht zu mehr.
In der Kreisklasse ging die Partie der Dritten mit 5:8 an die Vierte des TTV-West.
Für die Punkte des TTC 46 sorgten O.Schimkat/Sommer sowie Alexandra Böhm, Oliver Schimkat und Pablo Sommer (2).
Die Schüler feierten deutliche Siege.
Die erste Mannschaft schickte den nur mit 3 Akteuren angereisten TSV Neckarau mit 9:1 nach Hause, wobei Römer/Raden und Lauritz Römer(2), Luuk Raden (2) und Fabian Swart in den ausgetragenen Matches siegten.
Die Zweite hatte keine Mühe mit dem TSV Badenia Feudenheim, die beim 8:0 nur 4 Sätze erobern konnten. Pablo Sommer, Marten Hildenbeutel, Finn Fachmann und Berkay Salman zeigten sich überlegen.