19.Februar 2017
 
 

Treffen sich Herren III und IV demnächst in der Bezirksliga ?

Sorgenkinder des TTC 46 Weinheim weiterhin stark gefährdet

Die Damen II des TTC 46 Weinheim bleiben in der Badenliga auf Kurs „Aufstiegsrelegation“.
Mit einem 8:0 beim Abstiegskandidaten ESV Weil II ist man weiterhin punktgleich mit dem 1.TTC Ketsch hinter dem enteilten TTF Stühlingen. Christina Olbert musste dabei gegen Tom Eises Schwester Simone einen 0:2-Rückstand drehen, ansonsten hatten Anke und Wiebke Haas und Felicia Behringer ihre Gegnerinnen klar im Griff.

Beim 1.TTC Ketsch hatten den Herren II nicht viel zu bestellen und unterlagen mit 4:9.
Der aus Weinheimer Tagen bekannte Alexander Krieger war für die beiden TTCler Holger Weidenauer und Daniel Dörsam zu stark, und nur das Doppel Dörsam/Timo Müller und die Einzel von Daniel Dörsam, Timo Müller und Timo Ziener hielten bis zum 4:5 den TTC im Spiel. Danach war aber nichts mehr zu holen, und so bleibt das Team auf dem letzten Platz der Badenliga.

Nur wenig besser ergeht es derzeit den Herren III in der Verbandsklasse. Ein 8:8 gegen VfB Mosbach-Waldstadt hilft nicht wirklich, vom Abstiegsplatz 9 noch nach vorn zu kommen. Zum rettenden Ufer sind es schon fünf, zum Relegationsplatz schon drei Zähler. Da muss in jedem Fall im nächsten Match gegen den Tabellenletzten Mühlhausen III ein doppelter Punktgewinn her.
Gegen Mosbach-Waldstadt retteten Hassel/Berbner in einem wahren Krimi nach 0:2-Rückstand wenigstens noch im Schlussdoppel, das Unentschieden nachdem sie zu Beginn wie auch T.Hoffmann/Rosin die Doppel hatten abgeben müssen. Ell/Würzburger sorgten immerhin für das 1:2.
Tobias Hassel, Daniel Berbner und Thorben Hoffmann stellten auf 4:2, dem Andreas Rosin noch einen Sieg zum 5:4 zur Halbzeit folgen ließ.
Daniel Berbner und Thorben Hoffmann brachten auch im zweiten Durchgang ihre Spiele gut durch, aber die übrigen Niederlagen brachten ein 7:8. Versöhnlicher Abschluss durch das Schlussdoppel.

Vielleicht begegnen die Herren III in der nächsten Saison den Herren IV, wenn sie in der Bezirksliga aufeinandertreffen. Denn diese stehen nach ihrem 9:0-Erfolg gegen DJK Käfertal II weiterhin an der Tabellenspitze mit guten Chancen, den Aufstieg zu schaffen. Andreas Bürner, Jascha Hönig, Hans-Jörg Klump, Stefan Chladek, Frank Klapper und Jürgen Hilkert ließen dem Tabellenletzten der Bezirksklasse keine Chance.

Schwer wird es in dieser Klasse für die Fünfte, die mit einem 9:7 gegen SV Rippenweier und einem 3:9 gegen SG St.Pius/MTG Mannheim III zwar zwei Punkte ergattern, sich damit aber nicht von der Abstiegszone absetzen konnte.
Gegen Rippenweier unterlagen zunächst B.Klump/M.Sauer gegen Wunderle/Kling, wetzten diese Scharte aber im Schlussdoppel in einem extrem engen Match zum Siegpunkt aus. Schafhaupt/Stücker gegen Florian/Kawohl und S.Kreis/Zöllner gegen Schulz/Schmitt brachten den TTC in Front. Die Führung wechselte ständig bei Niederlagen von Boris Klump gegen Schulz und Bernd Schafhaupt gegen Wunderle, Siegen von Steffen Kreis gegen Kawohl und Martin Sauer gegen Florian sowie den Niederlagen von Christian Zöllner gegen Kling und Markus Stücker gegen Schmitt zum 4:5. Vier Erfolge in Folge von Klump, Schafhaupt, Kreis und Sauer brachten schon einmal ein 8:5 für den TTC, bevor weitere Niederlagen die Gäste herankommen ließen. Den doppelten Punktgewinn für den TTC 46 sicherte das Schlussdoppel noch nach 1:2-Rückstand.
Gegen SG St.Pius/MTG Mannheim III, vorher noch 2 Zähler hinter dem TTC, lief nicht allzu viel zusammen. Mit 3:9 entführten die Gäste wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Für den TTC 46 sorgte nur Boris Klump im Doppel mit Martin Sauer und in seinen zwei Einzeln für positive Momente.
Entscheidend wird wohl die Partie bei TTG Birkenau am 1.April im Kampf um den Relegationsplatz.

Einen sicheren Platz im Mittelfeld der Kreisklasse A besetzt die Sechste, auch nach dem sicheren 9:1 bei TG Laudenbach II. Säger/Kuhn unterlagen zum Auftakt knapp, dann aber wurde alles gewonnen von Armin Schimkat, Christian Säger, Otto Sauer, Sebastian Kuhn, Dieter Bürner und Markus Stücker.

Nach der zweiten Niederlage in Folge ist die Siebte ins Mittelfeld der Kreisklasse C abgerutscht. Gegen DJK Schönau reichten die Einzelsiege von Helmut Holland, Karl Kreis und Michael Braun nur zu einem 3:7.

Jugend und Schüler verzeichnen nur Siege.
Die erste Jugendmannschaft fertigte den mit nur 3 Mann angereisten VfB Mosbach-Waldstadt mit 8:2 ab, wobei in den ausgetragenen Partien Frey/Berbner sowie Lars Frey, Daniel Berbner, Konrad Ell und Sadegh Khalili jeweils einmal erfolgreich waren.
Die Zweite war in der Bezirksliga überlegen beim TTC Forchheim II und siegte 8:0 in der Besetzung Sadegh Khalili, Fabian Zeilfelder, Melissa Schimkat und Lars Sammet.
Ein 8:4 sprang in der Kreisklasse für die Dritte heraus, als sie sich mit DJK Wallstadt II zu messen hatten. Die Doppel Böhm/Heintz und O.Schimkat/Sommer sorgten für ein 2:0, dem Siege von Alexandra Böhm (2), Noah Heintz, Oliver Schimkat und Pablo Sommer (2) folgten.
Die erste Schülermannschaft ließ beim 8:0 gegen TV Viernheim nur einen Satzgewinn der Gäste zu.
Lauritz Römer, Luuk Raden, Fabian Swart und Pablo Sommer zeigten sich deutlich überlegen.