22.2.2015
 
 


Das Ortsduell eine klare Sache. Seltenes Resultat des TTC VI

Die Damen weiter ungebremst

Unaufhaltsam streben die Damen des TTC 46 Weinheim der Meisterschaft in der Oberliga und damit dem Aufstieg in die Regionalliga entgegen. Auf diesem Weg war auch der Tabellenletzte vom TTV-West kein Hindernis. Mit einem glatten 8:0 bei 24:1 Sätzen wurden die Machtverhältnisse deutlich aufgezeigt.
Aneta Olendzka und Klaudia Tobiasz setzten sich in 3 Durchgängen gegen Carolin Reisig und Muriel Broschard durch. Tatiana Bakaiova und Christina Olbert mussten den ersten und letztlich auch einzigen Satz gegen Sabine Jacoby und Sabine Dippold abgeben. Danach war für die Weststädterinnen nichts mehr drin.
Am nächsten Spieltag dürfte der Titel auch theoretisch zugunsten des TTC vorzeitig vergeben sein, da die Konkurrenz jetzt schon mindestens 6 Verlustpunkte aufweist, der TTC aber noch mit weißer Weste dasteht.´

Weiterhin ohne die Nummer 1 Tim Klumpp muss die Badenligatruppe auskommen und konnte so die 7:9-Niederlage beim abstiegsbedrohten TV Mosbach nicht verhindern, obwohl deren Manfred Frick wegen Verletzung auch 3 Punkte der Gäste kampflos abgeben musste. Aus den Doppeln konnten Weidenauer/HJ.Klump einen weiteren Zähler verbuchen. Daniel Pätzold, Daniel Dörsam und David Korn sorgten mit Einzelsiegen für eine 5:4-Führung zur Halbzeit; dem konnten aber nur noch Tobias Hassel und Jans-Jörg Klump weiter Zähler folgen lassen.

Ohne 4 war für die Dritte in der Verbandsklasse beim Tabellenzweiten TSV Amicitia Viernheim nichts drin, und schließlich stand ein 1:9 zu Buche. Den Ehrenpunkt konnte Andreas Rosin beisteuern. Damit rutscht man allerdings weiter ab und rangiert nur noch dank des besseren Spielverhältnisses vor dem Relegationsplatz.

Die Vierte in der Bezirksklasse war dagegen fast komplett und konnte gegen den Lokalrivalen TTV West II ein wichtiges 9:5 feiern. Die Doppel waren alle heftig umkämpft und gingen jeweils über die volle Distanz. Bernauer/Jakob hatten gegen Bökenfeld/Reisig die Nase vorn, Ell/Hilkert unterlagen Kühni/Beck ebenso wie B.Klump/O’Neal gegen Fuhrmann/Strinz zum 1:2.Der erste Einzel-Durchlauf verlief ausgeglichen: Thorsten Bernauer unterlag Nico Beck; Konrad Ell kämpfte Jan-Hendrik Kühni nieder. Karsten Jakob konnte Frank Fuhrmann nichts entgegen setzen, während Jürgen Hilkert sich gegen Martin Bökenfeld durchsetzte. Boris Klump drehte die Partie gegen Elmar Helmut Strinz noch zu seinen Gunsten, während sich Ersatzmann Normal O’Neal Ernst Reisig beugen musste.
Der zweite Durchgang sah dann aber nur noch Siege der Kernstädter zum 9:5.

Im Gleichschritt in der Spitze der Kreisliga marschieren der TSV Amicitia Viernheim und die Fünfte des TTC 46 mit jeweils 9:0-Kantersiegen, Viernheim weiterhin 2 Spiele voraus.
Für den TTC war der TV Viernheim trotz Heimrecht kein Prüfstein. Bernd Schafhaupt und Daniel Berbner mussten zwar ihr Doppel gegen Kern/Bopp nach 0:2 noch drehen, ansonsten waren sie wie auch Andreas Rosin, Steffen Kreis, Christian Zöllner und Armin Schimkat nicht gefährdet.

Mit dem seltenen Ergebnis von 2:8 entführte die Sechste die Punkte vom TTC Heddesheim in der Kreisklasse A2 und konnte sich vorübergehend wieder die Tabellenführung sichern. Da beide Mannschaften nur mit 5 Spielern antreten konnten, war der achte Zähler schon zum Sieg ausreichend. Die beiden verbliebenen Doppel gingen an den TTC 46 durch Säger/Schimkat und Sauer/Kuhn. Neben dem kampflosen Punktverlust von Weinheims Punkt 6 gegen 5 der Gastgeber musste sich Christian Säger noch Roland Schäfer beugen. Armin Schimkat hatte gegen Jakob Moor schon zurück gelegen, machte aber mit 11:1 und 11:1 zum Schluss deutlich alles klar. Otto Sauer, Sebastian Kuhn, Dieter Bürner und dann Christian Säger und Armin Schimkat sorgten für die Siegpunkte.

Keinen Zähler konnte erwartungsgemäß die Siebte in der Kreisklasse A1 beim Tabellenzweiten SG Lindenhof/St.Hildegard verbuchen, zu überlegen waren die Gastgeber beim 9:0.

Nur zu einem 5:5 reichte es für die Achte in der Kreisklasse C gegen TSV Amicitia Viernheim VII.
Für Weinheim punkteten Diefenbach/Gatzemeier sowie Alexander Diefenbach (2), Martin Gatzemeier und Michael Karrass.

Zu einem Aufeinandertreffen der beiden Jugendteams des TTC 46 und des TTV West kam es in der Verbandsliga mit einem deutlichen 8:1-Erfolg der Weststädter. Nicht in Bestbesetzung angetreten war für den TTC mit Konrad Ell, Andreas Rosin, Daniel Berbner und Aleksander Kolomiec gegen Frank Jänicke, Martin Bökenfeld, Muriel Broschard und Marco Beck kein Kraut gewachsen. Den einzigen Zähler für den TTC konnte Andreas Rosin gegen Martin Bökenfeld erzielen.

In der Schüler-Kreisklasse C kam die zweite Schülermannschaft zu einem 8:6-Erfolg bei TTF Hemsbach.
Trotz dreier kampfloser Verlustpunkte reichte es für O.Schimkat/Jabbarian, Oliver Schimkat (3), Babak Jabbarian (3) und Mo Braun zum Sieg.