18.Januar 2016
 
 

Wieder ein 9:6 zwischen Vierter und Fünfter

Jugendbezirkspokal fest in der Hand des TTC 46

Mit einem noch stark ausgedünnten Programm starteten einige Teams des TTC 46 Weinheim in die Rückrunde.

Den Beginn machte die siebte Mannschaft mit der Begegnung mit dem Tabellendritten DJK Wallstadt III, bei dem sich das Team unerwartet schwer tat und letztlich glücklich mit 9:7 die Null auf der Negativseite beibehalten konnte.
Aus den Doppeln resultierten noch zwei Zähler durch Diefenbach/Gatzemeier und Stücker/Holland, doch lediglich zwei Siege von Markus Stücker und Helmut Holland im ersten Durchlauf ließen die Gegner auf 4:5 stellen. Eng ging es auch weiter; nach Erfolgen von Aleksander Kolomiec, Markus Stücker, Karl Kreis und Martin Gatzemeier war der TTC doch noch mit 8:7 vorn, und den Vorsprung retteten Kolomiec/Kreis auch locker ins Ziel.

Ein enges Match war auch wieder wie in der Hinrunde das Aufeinandertreffen der Fünften und der Vierten in der Bezirksklasse.
Dabei behielten die favorisierten „Gäste“ knapp mit 9:6 die Oberhand und Kontakt zu Platz 2, dem Aufstiegs-Relegationsplatz.
Die ersten Doppel gingen an die Fünfte, als Rosin/M.Sauer gegen Ell/B.Klump sowie S.Kreis/Zöllner gegen Berbner/Hilkert nach jeweils 5 Sätzen vorn blieben. Das Doppel Schimkat/O.Sauer gegen Bernauer/Schafhaupt brachte den ersten Punkt für die Vierte.
Im ersten Durchgang kamen noch 2 Siege für die Fünfte hinzu durch Andreas Rosin gegen Konrad Ell und Christian Zöllner knapp gegen Bernd Schafhaupt, aber 4 für die Vierte durch Daniel Berbner gegen Steffen Kreis, Jürgen Hilkert gegen Martin Sauer, Thorsten Bernauer gegen Armin Schimkat und Boris Klump gegen Otto Sauer. Andreas Rosin konnte auch Daniel Berbner schultern, und Steffen Kreis rang noch Konrad Ell nieder zum zwischenzeitlichen 6:5. Die weiteren Begegnungen waren aber eine Beute der Vierten durch Bernauer gegen M.Sauer, Hilkert gegen Schimkat, Klump gegen Zöllner und Schafhaupt gegen O.Sauer.

 

Am Sonntag waren dann 2 Jugendteams des TTC 46 in der Endrunde des Bezirkspokals im Einsatz und spielten sich beide ins Endspiel gegeneinander durch.
Die Erste traf im Halbfinale auf den Ausrichter TSV Amicitia Viernheim und sicherte sich das Weiterkommen durch einen 4:1 Erfolg. In den Einzeln konnten Viernheims Dorian Hein, Jannik Brand gegen Thorben Hoffmann, Luca Hoffmann zwei bzw. einen Satz, aber keinen Sieg erspielen, Kevin Che Ntep siegte gegen Sadegh Khalili. Das Doppel der beiden Hoffmanns setzte sich gegen Brand/Che Ntep durch. Den Schlusspunkt setzte Luca gegen Dorian Hein.

Parallel hatte es die Zweite mit den Jungens des TTV-West zu tun, Konrad Ell, Daniel Berbner und Andreas Rosin ließen ihren Gegnern Andreas Glebov, Valentin Heinzl und Jörg Sonnentag aber kaum einen Stich und siegten klar mit 4:0.

Das Endspiel geriet dann aber zum Krimi, bei dem die Erste sich noch knapp mit 4:3 durchsetzen konnte.
Luca Hoffmann startete mit einem 4-Satz-Sieg gegen Andreas Rosin, der prompt durch Thorben Hoffmanns 5-Satz-Niedrlage gegen Konrad Ell ausgeglichen wurde. Sadegh Khalili war gegen Daniel Berbner chancenlos, ebenso allerdings auf der Gegenseite Ell/Berbner gegen die Hoffmanns.
Luca Hoffmann brachte die Erste durch seinen Erfolg gegen Konrad Ell wieder in Front, was direkt von Andreas Rosin gegen Sadegh Khalili gekontert wurde.
Im engsten Match des Tages war es dann Thorben Hoffmann, der sich und seinem Team in der Verlängerung des Entscheidungssatzes gegen Daniel Berbner den Siegpunkt sicherte.

Die zweite Jugendmannschaft musste gegen TTF Hemsbach mit 3:8 eine Niederlage quittieren. Fabian Zeilfelder (2) und Melissa Schimkat sorgten für die Weinheimer Zähler.

Mit demselben Ergebnis endete auch die Partie der ersten Schülermannschaft gegen TV Großsachsen, bei dem Römer/Braun sowie Babak Jabbarian und Lauritz Römer für den TTC punkteten.