31.Januar 2016
 
 

Spitzenpartien des TTC 46 Weinheim gegen Heidelberg enden ausgeglichen

Damen II besiegen Verfolger, Herren II unterliegen Tabellenführer knapp

In der Verbandsliga der Damen kann sich die zweite Damenmannschaft des TTC 46 weiter vom Feld absetzen. Den direkten Verfolger von der TSG Heidelberg konnte man innerhalb weniger Wochen ein zweites Mal besiegen und hat nun verlustpunktfrei sechs Zähler Vorsprung.
Für das 8:5 in Heidelberg sorgten natürlich vor allem Christina Olbert und Anke Haas mit drei bzw. zwei Einzelerfolgen und einem klaren Sieg zusammen im Doppel, entscheidend aber war, dass auch die beiden Anderen Punkte beisteuern konnten. Maike Korn und Felicia Behringer waren im Doppel ungefährdet, und die blutjunge Felicia Behringer kämpfte verbissen, einmal vergeblich bis in die Verlängerung des Entscheidungssatzes, zum Abschluss erfolgreich ebenfalls im fünften.

In der Verbandsklasse der Herren musste sich die Dritte nach einem deutlichen 9:3 gegen TTG Oftersheim II mit 7:9 knapp beim Tabellenführer TTV Heidelberg beugen.
Gegen Oftersheim sicherte man sich schon einmal alle drei Doppel zu Beginn, und Luca Hoffmann und Lars Frey erhöhten auf 5:0, im mittleren und hinteren Paarkreuz teilte man die Punkte bei Niederlagen von Thorben Hoffmann und Andreas Bürner und Siegen von Jascha Hönig und Hans-Jörg Klump. Eng ging es in den letzten Einzeln jeweils über die volle Distanz, positiv für Luca und Thorben Hoffmann, negativ für Lars Frey.
Die Doppel waren dann aber der Schwachpunkt gegen den TTV Heidelberg, die gingen nämlich alle an die Gastgeber, leider auch nach 2:0-Führung von T.Hoffmann/Bürner.
Die Einzelbilanz war dagegen zugunsten des TTC 46. Hier konnten Luca Hoffmann, Lars Frey und Hans-Jörg Klump im ersten Durchlauf punkten. Im zweiten ging es fünf Mal in den Entscheidungssatz, vier Mal mit Erfolgen von Lars Frey, Torben Hoffmann, Jascha Hönig und Andreas Bürner, insgesamt aber dann doch zu wenig.

Ohne jede Chance waren die Herren II bei ihrer glatten 0:9-Niederlage gegen den Tabellenzweiten der Badenliga SV Niklashausen. In dieser Form und bei den weiteren Ausfällen wird es schwer, die Klasse zu halten. Nun gilt es, alle Kräfte auf die Abstiegsduelle zu konzentrieren.

Die Herren V verloren zwei Zähler an den grünen Platten und gewannen 2 am „grünen Tisch“ durch die Absage des Tabellenletzten TSV Sandhofen II. Die knappe Niederlage gegen die MTG Mannheim mit 6:9 musste man allerdings einkalkulieren. Die Siege von Rosin/M.Sauer, Andreas Rosin (2), Boris Klump, Steffen Kreis und Martin Sauer waren insgesamt nicht ausreichend für einen Punktgewinn.

Weiterhin an der Tabellenspitze behaupten sich die Siebte und die Achte.
Die Herren VII legten in der Kreisklasse B einen totalen Fehlstart hin, als sie bei der TTG Birkenau III alle drei Eingangsdoppel abgaben. Danach gab es allerdings nur noch eine Niederlage und bei Siegen von Aleksander Kolomiec (2), Alexander Diefenbach (2), Markus Stücker (2), Karl Kreis, Helmut Holland und Martin Gatzemeier doch noch ein 9:4.

Martin Gatzemeier war auch am 8:2 in der Kreisklasse C gegen TV Großsachsen III beteiligt mit 2 Einzelsiegen und mit Bernd Gleisner im Doppel. Zeilfelder/Hock, Fabian Zeilfelder (2), Bernd Gleisner und Helmuth Hock sorgten für die weiteren Zähler.

Ebenfalls noch ohne Minuspunkt steht die erste Jugendmannschaft an der Spitze der Verbandsliga, auch nach dem 8:3 gegen 1.TTC Ketsch. Beide Doppel siegten klar, und die Einzelsiege von Luca Hoffmann, Lars Frey, Konrad Ell (3) und Andreas Rosin sicherten den Erfolg.

Niederlagen mussten die dritte Jugendmannschaft in der Kreisliga mit 2:8 gegen TV Viernheim hinnehmen (erfolgreich zweimal Aleksander Kolomiec) und die erste Schülermannschaft in der Kreisklasse A gegen den Ortsnachbarn TTV-West mit 3:8, bei Siegen von Lauritz Römer/Fabian Swart und zwei Einzeln von Fabian Swart.