19.Januar 2015
 
 

Die Damen II und Herren V weiterhin Spitze

Im zweiten Teil des Jahresauftakts der Tischtennisteams des TTC 46 glänzten die Damen II, bei den Herren standen 2 Siege und eine Niederlage zu Buche.

Die Verbandsklassen-Mannschaft der Damen setzte mit 2 klaren Erfolgen ihre Siegesserie fort und distanzierte die Tabellendritten und –vierten deutlich.
Mit einem 8:2 kehrte man von der SG Lohrbach/Dörlesheim zurück, die SG Limbach/Nüstenbach kam mit 1:8 unter die Räder. Anke Haas schraubte ihre persönliche Bilanz auf sensationelle 21:0, aber auch die anderen, Maike Korn, Wiebke Haas und Julia Säger , zeigen sich in dieser Klasse überlegen und streben dem Aufstieg entgegen.

Die Meisterschaft ebenfalls im Blick hat weiterhin die Fünfte der Herren, die in der Kreisliga nach dem 9:4 beim Ortsrivalen TTV West III die Tabellenspitze hält. Überschattet wurde die Partie von der schweren Knieverletzung von Bernd Bausch, der gerade erst wieder ins Geschehen eingegriffen hatte. Der TTV, nur mit 5 Akteuren angetreten, ging durch Wilke/Haag gegen Schafhaupt/Berbner in Führung, der TTC lag nach dem Sieg von S.Kreis/Zöllner gegen Heinzl/Heinzl und dem kampflosen Punkt im Doppel 3 zunächst 2:1, dann nach den ersten Einzeln durch Bernd Schafthaupt, Andreas Rosin, Steffen Kreis und Daniel Berbner mit 6:1 in Front. Der Spielabbruch Haag – Bausch und das kampflose Match brachte das 7:2. Steffen Kreis und Daniel Berbner erarbeiteten die restlichen Punkte für den TTC.

Mit einem hart erkämpften 9:6-Erfolg gegen SV Rippenweier konnte sich die Vierte in der Bezirksklasse etwas von der Abstiegszone absetzen. Gegen die auf einem Abstiegsplatz rangierenden Gäste tat man sich aber schwerer als erhofft. Insgesamt 8 der 15 Matches ging über die volle Distanz, die Erfolge hierbei ausgeglichen.
Der TTC ging durch 5-Satz-Siege von Bernauer/Jakob gegen Florian/Kawohl und Ell/B.Klump gegen Stern/Wunderle in Führung, die Schulz/Schmitt gegen Hilkert/Henk aber verkürzen konnten.
In den Spitzenspielen des ersten Durchgangs siegten für Rippenweier Günter Florian gegen Thorsten Bernauer und Dominik Stern gegen Konrad Ell. Der TTC konterte durch Carsten Jakob gegen Uwe Wunderle und Jürgen Hilkert gegen Martin Kawohl. „Hinten“ teilte man die Punkte bei Boris Klumps Erfolg gegen Edwin Schmitt und Rainer Henks Niederlage gegen Volker Schulz.
Bernauer siegte klar gegen Stern, ebenso unterlag Ell gegen Florian. Jakobs knappe Niederlage gegen Kawohl bedeutete das 6:6. Dann konnten sich aber die 3 TTC-ler durchsetzen, Hilkert, B.Klump und Henk sicherten das 9:6.

Mit der erwarteten Niederlage kehrte die Siebte vom TSV Amicitia Viernheim IV heim, die beim 1:9 allerdings etwas zu hoch ausfiel. Es war mehr drin als der knappe Erfolg von K.Kreis/Kolomiec. So „ziert“ man weiter das Tabellenende und hofft auf Punkte in der nächsten Begegnung gegen TV Viernheim.

Einen schönen 8:4-Erfolg konnte die erste Jugendmannschaft in der Verbandsliga gegen die SG Ketsch/Oftersheim verbuchen, der man in der Hinrunde noch 2:8 unterlegen war.
Jetzt konnte beide Doppel sowie Lars Frey (3), Andreas Rosin und Daniel Berbner (2) die Punkte erkämpfen und den dritten Tabellenplatz festigen.

Dagegen war die Jugend II gegen deren Dritte in der Bezirksliga mit 2:8 unterlegen bei Erfolgen von Rohde/M.Schimkat im Doppel und Marcel Rohde in einem Einzel.
Noch weniger gelang den Schülern. Die Erste kassierte in der Kreisklasse A ein 1:8 bei TSV Amicitia Viernheim ( Punkt vom Doppel Pan/O.Schimkat ), die Zweite unterlag in der Kreisklasse C mit dem gleichen Ergebnis bei MTG Mannheim. Hier siegte das Doppel Jabbarian/Braun.