26.Januar 2015
 
 

Schwarze Woche für Herrenteams des TTC 46

Woche der enttäuschten Hoffnungen

Den einzigen Sieg der Herren in der vergangenen Woche konnte die Sechste einfahren, ansonsten zerplatzten einige Erwartungen.

Am heftigsten getroffen wurde die Siebte, die in der Kreisklasse A1 auf einen Sieg gegen den Tabellennachbarn TV Viernheim II gesetzt hatte, um damit vielleicht noch dem Abstieg zu entgehen. Aber eine deftige 3:9-Niederlage hat wohl die rote Laterne fest beim TTC verankert. Lediglich das Doppel Holland/Stücker sowie Sebastian Kuhn und Aleksander Kolomiec sorgten für Weinheimer Siege.

Die Achte hatte, nicht in Bestbesetzung, in der Kreisklasse C mit einer 3:7-Niederlage die Woche eingeläutet. Beim TV Großsachsen III konnten für Weinheim nur Alexander Diefenbach (2) und Bernd Gleisner für Punkte sorgen. Es steht zwar weiterhin der zweite Tabellenplatz zu Buche, aber der Abstand zur Spitze wird größer.

Geschrumpft ist dieser durch die völlig überraschende Niederlage der Fünften in der Kreisliga. Als Tabellenführer war man zum TV Gorxheim – aus dem unteren Tabellendrittel - gekommen, und mit einer 7:9-Niederlage verließ man deren Halle. Aus den Doppeln resultierte nur ein Zähler für den TTC durch S.Kreis/Zöllner. Danach lief es eigentlich wie erwartet. 5 Siege durch Bernd Schafhaupt, Andreas Rosin, Daniel Berbner, Christian Zöllner und Armin Schimkat brachten die Weinheimer 6:3 in Front. Dann scheint ihnen aber die Luft ausgegangen zu sein. Nur Daniel Berbner konnte sich im zweiten Durchlauf noch behaupten, und 4 knappe 5-Satz-Matches gingen zugunsten der Gastgeber aus.

Die Vierte brachte in der Bezirksklasse immerhin ein 8:8 vom LSV Ladenburg nach Hause und hielt so den Abstand zum Abstiegszone konstant. Aber dabei hatte man sich doch etwas verkalkuliert. Dass der verletzt angetretene Spieler ausgerechnet auch noch im Schlussdoppel hätte antreten müssen, hatte man nicht erwartet, und so waren gleich 4 Punkte kampflos dahin. Für die Weinheimer waren somit die 4 Spitzenpunkte von Thorsten Bernauer und Konrad Ell und die Einzelsiege von Jürgen Hilkert, Boris Klump und Norman O’Neal sowie dem als Doppel 2 agierenden Bernauer/Hilkert zum Sieg nicht ausreichend.

Ebenfalls vor dem Relegationsplatz behaupten konnte sich die Dritte, die beim direkten Konkurrenten TTV Mühlhausen II eine Punkteteilung erkämpfte und so weiterhin durch das bessere Satzverhältnis vor den Gegnern blieb. Die Gastgeber lagen durch 2 Doppelerfolge von Beginn an vorn, als nur Bürner/Frey für Weinheim siegten und auch im vorderen Paarkreuz nichts zu erben war.
Die Mitte mit Andreas Bürner und Dominik Haag konnte jeweils durch 2 Siege den Abstand verringern, was bei je einen Erfolg von Lars Frey und Jürgen Hilkert zum 7:8 führte. Jascha Hönig und Hans Klump gelang dann noch der zufriedenstellende Ausgleich.

Die sechste Mannschaft konnte mit einem 9:6-Erfolg ihre Tabellenführung in der Kreisklasse A2 bestätigen, auch wenn die Einzelergebnisse überraschten. Zunächst lief alles hervorragend, alle 3 Doppel gingen an den TTC 46. Dann kam aber der überraschende Ausgleich durch die Niederlagen von Christian Säger, Armin Schimkat und Otto Sauer, bevor durch Norman O’Neal, Sebastian Kuhn und Dieter Bürner wieder ein 3-Punkte-Vorsprung herausgearbeitet werden konnte. Christian Säger konnte sich dann im zweiten Einzel revanchieren, und schließlich brachten Sebastian Kuhn und Dieter Bürner aus der Siebten, hier im hinteren Paarkreuz, ihre Spiele und damit den Gesamtsieg sicher nach Hause.

Erfreulicher war die Bilanz der Jugend und der Schüler: hier sind nur Siege zu melden.
In der Jugend-Verbandsliga dominierten die Vier ihre nur mit 3 Akteuren angetretenen Gegner von den TTF Hemsbach beim 8:1 deutlich. Nur Marcos Ligeika konnte Konrad Ell in 5 Sätzen bezwingen, ansonsten waren Lars Frey, Konrad Ell, Andreas Rosin und Daniel Berbner nicht zu besiegen.

Die zweite Jugend erarbeitete sich ein 8:3 bei TTV-West IV bei Siegen vom Doppel M.Schimkat/Kolomiec und Einzelerfolgen von Wiebke Haas (2), Marcel Rohde (2) und Aleksander Kolomiec.

Ein 8:1 stand auch bei den Schülern in der Kreisklasse A gegen TSV Badenia Feudenheim am Ende, zu dem die Doppel Pan/Heintz und Swart/Römer sowie Sifan Sissy Pan (2), Noah Heintz, Fabian Swart (2) und Lauritz Römer Siege beitrugen.