4.Juli 2016
 
 

 

Baden-württembergische Jahrgangsrangliste der U18 / 02.07.2016 in Mühlhausen-Ehingen

Lars Frey und Daniel Berbner unter den Besten Baden-Württembergs

 


Aufgrund ihrer starken Leistungen bei der Verbandsrangliste der U18 durften Lars Frey (17) und Daniel Berbner (16) am Wochenende im südbadischen Mühlhausen-Ehingen bei der baden-württembergischen Jahrgangsrangliste an den Start gehen. Bis auf wenige freigestellte Spieler kamen hier die 24 besten Spieler aus dem gesamten Bundesland zusammen, um sich eines der wenigen Tickets für die baden-württembergische Top-16-Rangliste zu erkämpfen. Konrad Ell (14), der in der U15 hätte starten dürfen, hatte seine Teilnahme verletzungsbedingt absagen müssen.
Gestartet wurde am Morgen in Sechsergruppen, in denen es galt, sich unter die ersten Zwei zu spielen, um ins Rennen um die Plätze 1-8 zu kommen; diese Ränge würden fast sicher den Sprung zur „Top 16“ bedeuten. Während Daniel sich in seiner Gruppe vier stärkeren und einem schlagbaren Gegner gegenübersah, war bei Lars der Gruppenkopf ausgefallen, sodass dieser von Anfang an den Blick auf die vorderen Plätze warf. Doch beide Gruppen sollten ähnlich eng enden.

 

Nach der Auftaktniederlage gegen den späteren Gruppensieger Bojic (Bietigheim-Bissingen) und zwei klaren Siegen über Bäcker (Hofherrnweiler) und Schniepp (Wäschenbeuren) kam es für Lars zu zwei hautengen Partien, in denen er gegen Görlinger (Blumberg) mehrere Matchbälle abwehrte und den Entscheidungssatz zum 12:10 drehte, gegen Hiller (Nabern) mit 9:11 aber ähnlich eng unterlag. Ganze drei der sechs Spieler sah die Gruppe am Ende mit 3:2 Siegen spielgleich, sodass nur das Satzverhältnis über die Platzierungen 2-4 entschied, mit dem besseren Ende für den Weinheimer, der hinter Bojic Gruppenzweiter wurde.
Auch in Daniels Gruppe entschied erst das Satzverhältnis über die Plätze 2-4, endeten doch auch hier hinter Gruppensieger Neumaier (Hohberg) drei Spieler spielgleich mit 3:2 Siegen; so auch der junge TTCler. Dieser hatte Neumaier in den Entscheidungssatz gezwungen und erst hier gratulieren müssen und war Kilian (Bietigheim-Bissingen) deutlich unterlegen; gegen die favorisierten Schultz (Oberesslingen/Zell) und Duffke (Staig) hatte er sich allerdings jeweils mit 3:1 behaupten und Herr (Herrenberg) sogar in drei Sätzen schlagen können. Doch anders als seinem Vereinskameraden war ihm das Glück nicht hold, das Endtableau der Gruppe sah ihn wegen des schlechteren Satzverhältnisses hinter Kilian auf Rang 3 und damit im Rennen um die Plätze 9-16.
Auch in der Zwischenrunde spielten die beiden Bergsträßer spiegelgleich. Während Lars Neumaier und Reinhard (Mühlhausen) in vier Sätzen unterlag und sich gegen Goll (Wendlingen) mit 12:10 im Entscheidungssatz zum Sieg kämpfte, jubelte Daniel nach dem Spiel gegen Görlinger, musste jedoch Pickan (Sindelfingen) nach drei Sätzen und Löffler (Hohberg) nach 11:13 im Entscheidungssatz gratulieren.
Mit bereits je acht Spielen in den Knochen durfte Lars im abschließenden Platzierungsspiel um Rang 7, Daniel um Rang 13 antreten. Während Lars‘ Kraft mittlerweile schwand und er der erneuten Niederlage gegen Bojic nichts entgegenzusetzen hatte, konnte Daniel die restlichen Kräfte mobilisieren und Schultz auch im zweiten Aufeinandertreffen des Tages dominieren.
Für beide TTCler bedeuten der 8. und der 13. Platz einen tollen Erfolg und eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr; Lars darf zudem auf das Ticket zur „Top 16“ hoffen.

Sebastian Kuhn