13.März 2016
 
 

 

Damen nicht gefährdet, Herren IV aus dem Rennen

Für die Fünfte wird es eng

Auch auf der Zielgeraden der Saison lassen sich die Damen nicht von ihrem Kurs abbringen:
Die Damen II können in der Verbandsliga nach ihrem 8:0 gegen den TTC Reihen nur noch rein theoretisch vom Spitzenplatz verdrängt werden, wenn sie dreimal hoch verlieren würden – kaum anzunehmen.
Denn Christina Olbert, Anke Haas, Maike Korn und Felicia Behringer zeigten sich hoch überlegen, und nur Korn/Behringer mussten in ihrem Doppel einen 0:2-Satzrückstand kompensieren.
Nicht ganz so deutlich fiel der Sieg der ersten Damenmannschaft beim 8:2 in der Regionalliga gegen TSV Gau-Odernheim aus, als die Zwillingsschwestern Paul jeweils einen Zähler für die Gäste eroberten, Franziska gegen Saskia Becker und Eva-Maria gegen Nicola Hörndl. Aber die Doppel hatten die Weinheimerinnen schon auf den richtigen Weg geführt, und Aneta Olendzka (2), Saskia Becker, Annika Fischer (2) und Nicola Hörndl brachten den Sieg unter Dach und Fach. Aber die 3 Punkte Rückstand auf Bietigheim-Bissingen bleiben bestehen, so dass auf Schützenhilfe gehofft werden muss vor dem direkten Duell am 10.April.

Eine Schützenhilfe für die Herren IV blieb aus, da der LSV Ladenburg noch zwei Spiele gewann und den Aufstiegs-Relegationsplatz zementierte, die Weinheimer aber gegen den Tabellenführer der Bezirksklasse, den TTV West II, beim 7:9 nicht selbst etwas Zählbares behalten konnten.
Die Kernstädter forderten dem Gegner alles ab, die Hälfte aller Partien ging über den Entscheidungssatz. Berbner/Hilkert brachten gegen Ligeika/Reisig das erste Doppel an sich, mussten aber im Schlussdoppel gegen F.Jänicke/Bökenfeld den Siegpunkt der Gäste zulassen.
Daniel Berbner und Thorsten Berner je zweimal, Jürgen Hilkert und Andreas Rosin punkteten für den TTC, für den TTV waren zwei Doppel zu Beginn sowie Frank Jänicke, Marcos Ligeika, Jan-Hendrik Kühni, Martin Bökenfeld, Lars Wagner und Ernst Reisig für die ersten acht Punkte zuständig.

Zu einem echten Endspiel um den Abstiegs-Relegationsplatz kommt es am kommenden Wochenende im letzten Saisonspiel zwischen den Herren V und der TTG Birkenau, da der bisherige Platzinhaber DJK St.Pius durch einen Sieg gegen die bereits feststehenden Absteiger DJK Mannheim II den Verlierer des Duells überholen dürfte.
In diese missliche Lage kamen die Weinheimer, da sie eben bei St.Pius beim 5:9 dem Gastgeber beide Zähler überlassen haben. Für den TTC konnten nur Rosin/M.Sauer sowie Boris Klump, Martin Sauer und Bernd Schafhaupt (2) punkten.

Die Herren VI kommen in der Kreisklasse A gegen Saisonende noch richtig in Schwung. Mit zwei Siegen, 9:4 gegen MTG Mannheim III und einem 9:0 gegen TTC Heddesheim II, konnten sie ihre Bilanz noch erheblich verbessern
Gegen Mannheim bedeuteten 3 Doppel-Siege eine gute Grundlage, die die Gäste zunächst zum 3:3 ausgleichen konnten, auf der aber Christian Zöllner, Christian Säger, Otto Sauer, Daniel Vallendar (2) und Sebastian Kuhn aufbauten. Gegen nur 5 Heddesheimer waren Frank Sauer, C.Säger, Otto Sauer, D.Vallendar, S.Kuhn und Dieter Bürner schnell fertig.

Einen weiteren Erfolg konnte die Siebte in der Kreisklasse B beim Schlusslicht TSV Badenia Feudenheim II einfahren, als beim 2:9 nur Darko Cvetkovic für die Gastgeber sowohl Markus Stücker als auch Alexander Diefenbach bezwingen konnte, nach 3 gewonnen Doppeln diese beiden und Karl Kreis, Helmut Holland, Martin Gatzemeier und Bernd Gleisner aber den Sieg perfekt machten.

Ein fehlender Gegner bescherte den Herren VIII endgültig den zweiten Tabellenplatz in der Kreisklasse C, als Konkurrent DJK Schönau II kein Team nach Weinheim schicken konnte.


Die erste Jugendmannschaft behält ihre weiße Weste in der Verbandsliga auch nach dem 8:1 gegen VfB Mosbach-Waldstadt. Luca Hoffmann, Thorben Hoffmann, Konrad Ell und Andreas Rosin machten den klaren Sieg perfekt.
Auch die zweite Jugend konnte einen Sieg feiern beim 8:3 bei TSV Amicitia Viernheim II. Daniel Berbner/Sadegh Khalili und Fabian Zeilfelder/Melissa Schimkat hatten die Doppel gewonnen und ließen sich auch in den Einzeln nicht vom Weg abbringen.
Die Dritte blieb beim TTV West III beim 0:8 chancenlos.
Chancenlos waren die Schüler der TTG Birkenau beim 0:8 gegen Weinheims Zweite mit Mo Braun, Berkay Salman, Finn Bachmann und Pablo Sommer.