8.3.2015
 
 

2. und 3. Mannschaft des TTC 46 rücken der Abstiegszone nahe

Herrenteams haben zu kämpfen. Noch 3 Meisterschaften drin

Ohne ihren Spitzenspieler Tim Klumpp sammelt die zweite Herrenmannschaft in der Badenliga nur noch wenige Punkte und rückt verdächtig nahe an die Abstiegszone heran.
Noch ist man Tabellensechster, aber nur einen Zähler besser als der TTV Ettlingen auf dem Relegationsplatz.
Gegen diesen Gegner kam man zu Hause nur zu einem 8:8 Unentschieden, und nun unterlag man deutlich mit 3:9 beim Tabellennachbarn Spvgg Ottenau. Eigentlich startete das Team gegen Ettlingen hervorragend mit 3 Doppel-Erfolgen, aber bei nur 2 Siegen im ersten Durchlauf von Holger Weidenauer und Daniel Dörsam reichte es gerade mal zur 5:4-Halbzeitführung. Holger Weidenauer und Hans-Jörg Klump punkteten im zweiten Durchgang, so dass Daniel Dörsam/David Korn im Schlussdoppel wenigstens noch den Teilerfolg retten mussten.
In Ottenau musste man gleich ganz nach unten durchgreifen und sich aus der Vierten und Fünften Ersatz holen, da auch Tobias Hassel nicht zur Verfügung stand. Diesmal gelang kein Erfolg in den Doppeln, und je ein Sieg von Daniel Pätzold, Daniel Dörsam und Holger Weidenauer waren dann deutlich zu wenig.
Das rechnerisch leichte Restprogramm gibt Hoffnung auf einen stressfreien Saisonabschluss.

Unsanft auf dem Relegationsplatz gelandet ist die Dritte in der Verbandsklasse nach der klaren 2:9 Niederlage beim Tabellenführer TTV Mühlhausen. Entscheidend wird dort das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn TTV Heidelberg am 21.März werden, wer dann gegen den Abstieg in die Auseinandersetzung mit den Bezirksligisten muss. Gegen TTV Mühlhausen gelang nur Hans-Jörg Klump und Konrad Ell je ein Sieg.

Der letzten Abstiegssorgen entledigt hat sich die Vierte in der Bezirksklasse durch 2 klare Auswärtserfolge beim TSV Sandhoden II ( 9:2) und beim Tabellenzweiten DJK St.Pius II (9:4).
In Sandhofen war die Ausbeute aus den Doppeln mager beim einzigen Sieg von Hilkert/B.Klump, dafür aber gingen alle Einzel an Weinheim durch Thorsten Bernauer (2), Konrad Ell (2), Jürgen Hilkert, Boris Klump, Andreas Rosin und Daniel Berbner.
Überraschend dann der deutliche Erfolg bei St.Pius trotz doppeltem Ersatz. Bernauer/Hilkert sicherten den ersten Punkt im Doppel über 5 Sätze, ebenso heftig umkämpft wie die folgenden Erfolge von Thorsten Bernauer und Konrad Ell sowie Jürgen Hilkert. Schneller ging es dann bei Bernd Schafhaupt, Bernauer und Ell in 3 Sätzen; Jürgen Hilkert und Boris Klump setzen die Schlusspunkte.

Die Fünfte kann in der Kreisliga weiterhin in der Spitzengruppe mitmischen. Mit einem Unentschieden gegen den punktgleichen Tabellenzweiten TSV Amicitia Viernheim und nur 2 Spiele schlechter rechnet man sich beim leichteren Restprogramm durchaus noch Chancen aus, wenigstens die Relegation zu erreichen. Auch Spitzenreiter DJK St.Pius III ist nur einen Zähler voraus, muss aber noch in Viernheim antreten.
Beim 8:8 gegen Viernheim ging der TTC durch S.Kreis/Zöllner und Rosin/Schimkat zunächst in Führung, die sogar auf 6:3 zur Halbzeit ausgebaut werden konnte durch Siege von Andreas Rosin, Steffen Kreis, Daniel Berbner und Christian Zöllner. Steffen Kreis brachte dann nach dem Ausgleich den 7.Zähler, bevor die letzten Begegnungen alle erst in der Verlängerung des Schlusssatzes entscheiden wurden: Christian Zöllner unterlag noch nach 2:0, Armin Schimkat drehte ein 1:2 zum achten Punkt, und das Schlussdoppel gaben S.Kreis/Zöllner nach 2:1 noch ab.

Die Siebte war in der Kreisklasse A1 auch gegen TSG Seckenheim chancenlos und unterlag 2:9 bei Punktgewinnen von Sebastian Kuhn und Markus Stücker.

Die Achte ist in der Kreisklasse C weiterhin oben dabei und hatte beim 8:2 bei SG Lindenhof/St.Hildegard wenig Mühe. Diefenbach/Gatzemeier, Alexander Diefenbach (2), Martin Gatzemeier (2), Michael Karrass (2) und Bernd Gleisner punkteten für Weinheim, die mit einem Sieg gegen den Tabellenführer DJK Schönau II am Freitag, dem 13., noch an die Spitze rücken können.

Die Damen II hatten ja die Meisterschaft in der Verbandsklasse schon in der Tasche und bauten die Siegesserie durch ein 8:2 gegen SV Waldhilsbach weiter aus. Die Doppel Anke und Wiebke Haas sowie Maike Korn/Julia Säger legten vor, und Anke Haas (2), Maike Korn, Wiebke Haas (2) und Julia Säger vollendeten.

Die Damen III unterlagen dem Tabellennachbarn SV Altneudorf mit 3:7, wobei sich Hannah Palatinus, Laura Jimenez und Christine Maier jeweils über einen Sieg freuen konnten.

Die zweite Jugendmannschaft brachte in der Bezirksliga einen Auswärtserfolg von SG DJK Wallstadt/Käfertal (8:6) mit, unterlag dann noch 3:8 in Zaisenhausen. Zum Sieg in Käfertal trugen Wiebke Haas (2), Melissa Schimkat, Rouven Seibert (2) und Aleksander Kolomiec (3) bei; die Zähler in Zaisenhausen gingen auf das Konto von A.Kolomiec/Hendrik Haas, Aleksander Kolomiec und Sifan Sissi Pan.

Die erste Schülermannschaft behielt gegen TV Viernheim in der Kreisklasse A mit 8:5 die Oberhand bei Siegen von Pan/Römer und Swart/Espei sowie Sifan Sissi Pan (2), Fabian Swart (2) und Lauritz Römer (2).