12.3.18
 
 


6:4-Sieg gegen SV Schott Jena und 5 :5 gegen die Bundesligareserve des PSV Mühlhausen

Erfolgreiches Wochenende in Thüringen für die TTC46-Herren

Am vergangenen Wochenende stand für die TTC46-Herren in der 3. Bundesliga Süd ein Doppelspieltag in Thüringen an. „Mindestens 2 Punkte aus den beiden Partien sollen es sein, die wir mit nach Weinheim nehmen wollen“, so die Vorgabe des TTC-Trainers Rainer Schmidt vor der Abreise. Und die sollten die Bergsträßer schon am Samstag holen. Beim starken Tabellendritten SV Schott Jena, die mit 4 Siegen und nur einer Niederlage ins Jahr 2018 gestartet waren, landeten die TTC-Herren einen hart erkämpften 6:4 Sieg.

Vor allem das hintere Paarkreuz war Garant für den knappen Erfolg. Nach ausgeglichenen Eingangsdoppeln siegten sowohl Mannschaftskapitän Björn Baum als auch Tom Eise in überzeugender Manier gegen Leonard Süß und Roman Rezettka.


Enger ging es im vorderen Paarkreuz zu. Dragan Subotic konnte den Entscheidungssatz gegen Frantisek Placek knapp für sich entscheiden. Auf der Nachbarplatte musste Filip Cipin seinem Gegenüber Pavol Mego nach einer genauso knappen 5-Satz-Niederlage gratulieren. Im 2. Einzel mussten sich die beiden Spitzenspieler des TTC 46 jeweils mit 1:3 geschlagen geben.

Am Sonntag mussten die Weinheimer gegen die Bundesligareserve aus Mühlhausen antreten. Nach dem 6:0 Erfolg der Vorrunde ging man natürlich als Favorit in die Begegnung. Allerdings war man gewarnt, da Mühlhausen im Derby den SV Schott Jena mit 6:4 besiegte.
In den Eingangsdoppeln unterlagen Cipin/Subotic der Paarung Wenzel/Figel nach 5 Sätzen. Besser machten es Baum/Eise, die das Spitzendoppel der Gastgeber Vozicky/Schreyer mit 3:1 Sätzen besiegten. Auch im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Dragan Subotic unterlag Bohumil Vozicky mit 3:1 Sätzen und Filip Cipin behielt gegen Erik Schreyer klar die Oberhand.

Auch im weiteren Verlauf der Begegnung blieb es spannend. Tom Eise konnte die 5-Satz-Niederlage von Björn Baum gegen Jakob Figel zum Zwischenstand von 3:3 ausgleichen. Subotic, der an diesem Tag nicht zu seiner gewohnten Sicherheit fand, unterlag auch Erik Schreyer in vier Sätzen, während sich Filip Cipin im Vergleich zum Vortag enorm steigerte und Vozicky mit 3:1 bezwang.

Der kampfstarke Mannschaftskäpitän Björn Baum brachte die Weinheimer durch einen 3:1 Sieg gegen Andreas Wenzel wieder in Führung, bevor Tom Eise gegen Jakub Figel beim Stand von 9:8 im Entscheidungssatz den Sieg vor Augen hatte, letztlich aber mit 9:11 unterlag.
Nach der Partie zeigte sich der Trainer und die Verantwortlichen des TTC 46 Weinheim mit der Ausbeute aus den beiden Spielen am Wochenende zufrieden, liegt man doch mit dem derzeitigen 4. Tabellenplatz in der 3. TT-Bundesliga Süd im Soll der Erwartungen