29.3.15
 
 


Damen I, Herren V und VI komplettieren die 7 Titel

Nach den Damen II, den Herren VIII, der Jugend III und den Schülern II konnten die erhofften weiteren Meisterschaften am Wochenende eingesammelt werden. 7 Titel konnte der TTC 46 noch nie verbuchen.

Die erste Damen-Mannschaft hat wie erwartet schon am drittletzten Spieltag den Titel in der Oberliga perfekt gemacht und strebt weiter ohne Punktverlust dem Aufstieg in die Regionalliga entgegen.
Der letzte verbliebene Konkurrent, NSU Neckarsulm II, konnte ungefährdet in eigener Halle mit 8:2 in die Schranken verwiesen werden. Die beiden Spitzenspielerinnen, Tatiana Bakaiova und Aneta Olendzka, bauten ihre Serie auf jeweils 32:1 Siege aus und waren auch diesmal erfolgreich. Christina Olbert und Klaudia Tobiasz steuerten jeweils noch einen Sieg und auch eine Niederlage bei, nachdem die Eingangsdoppel an den TTC gefallen waren.

Die Herren V, diesmal spielfrei, retteten ihren Spielevorsprung ins Ziel, weil Konkurrent TSV Amicitia Viernheim gegen ihren Lokalrivalen TV nicht das erforderliche 9:0 einspielen konnte. Beim letztlichen 9:3-Erfolg war schon beim Doppel zum 1:1 die Luft raus. Damit steigen die Weinheimer in die Bezirksklasse auf und treffen dort in der nächsten Runde auf die Vierte.

Die Herren VI gaben sich in der Kreisklasse A1 auch in den beiden letzten Spielen keine Blöße und bewahrten ihren 2-Punkte-Vorsprung gegenüber DJK St.Pius IV mit einem 9:0 gegen DJK Mannheim IV und einem 9:2 bei TSV Sulzbach II. Die Mannheimer kamen nur mit 4 Spielern in die Heisenberg-Halle und waren somit chancenlos. Die Doppel Sauer/Kuhn und O’Neal/Vallendar sowie Christian Säger, Norman O’Neal, Otto Sauer und Daniel Vallendar siegten in den ausgetragenen Begegnungen.
Der TSV Sulzbach konnte auch nur 5 Akteure stellen, und so waren die Weinheimer nahezu ungefährdet. Schimkat/Sauer und O’Neal/Vallendar siegten in den Doppeln, Armin Schimkat (2), Norman O’Neal, Otto Sauer, Daniel Vallendar und Sebastian Kuhn sorgten für den Rest. Christian Säger scheiterte beide Male knapp im Entscheidungssatz.

Die Herren II haben in der Badenliga noch 3 Partien auszutragen und sind mit dem 5:9 gegen Spitzenreiter TTC Singen wieder kurz vor der Abstiegszone gelandet.
Man hatte sich sowieso keinen Sieg ausgerechnet, und so sollte Tim Klumpp seinen Pflichteinsatz absolvieren, da er weiter verletzungsbedingt nicht an die Platten treten kann. Mit diesen 3 kampflosen Punkten der Gäste ist das 5:9 entsprechend hoch einzustufen.
Dörsam/Korn konnten 2 Sätze gegen Robertson/Stumper offen gestalten, verloren aber erwartungsgemäß, und durch den Sieg von Pätzold/Hassel stand es 1:2. Daniel Pätzold hatte gegen Robertson nicht viel zu bestellen, und nach Weidenauers Niederlage stand es schon 1:5. Erfolge von Daniel Dörsam und David Korn brachten das 3:6. Der 12-jährige Kay Stumper war auch gegen Daniel Pätzold klar überlegen. Die Siege von Holger Weidenauer und Daniel Dörsam hielten die Gesamt-Niederlage in Grenzen.
Da noch 2 Partien gegen Mannschaften aus der großen Abstiegszone anstehen, kann man aus eigener Kraft dem Abstieg entgehen.

Trotz einer 5:9-Niederlage Ist dies der dritten Herrenmannschaft gelungen, da Konkurrent TTV Mühlhausen II gegen TSV Amicitia Viernheim verloren hat und nicht mehr aufschließen konnte. Beim Tabellendritten VfB Mosbach-Waldstadt konnte Daniel Berbner aus der Fünften erfolgreich aushelfen und mit Hans-Jörg Klump ein Doppel und später sein Einzel gewinnen. Dominik Haag/Konrad Ell sorgten für eine 2:1-Führung. Lars Frey gewann noch seine beiden Einzel. Mehr ging aber nicht.

Jeweils ein „zu-Null“ stand bei den beiden anderen Damenmannschaften auf dem Zettel.
Die Zweite beendete ihre Serie in der Verbandsklasse ungeschlagen mit einem 8:0 gegen TTC SG St. Ilgen II, und Anke Haas, Maike Korn, Wiebke Haas und diesmal Melissa Schimkat gaben dabei nur 2 Sätze ab. Zusammen mit Julia Säger hatte sie ja schon länger die Meisterschaft in der Tasche.
Die Dritte kam zum Abschluss der Runde zu einem kampflosen 10:0 gegen TTC Wiesloch-Baiertal IV und belegt Platz 5 in der Bezirksklasse.

Die Herren IV schoben sich durch ein 9:3 bei TTG Birkenau in der Bezirksklasse noch auf Rang 4 an ihren Gegnern vorbei. Bernauer/Jakob und Hilkert/B.Klump sorgten mit Doppelerfolgen für ein 2:1, das Thorsten Bernauer, Konrad Ell, Carsten Jakob, Jürgen Hilkert und Daniel Berbner auf 7:2 ausbauten. Bernauer und Jakob lieferten die fehlenden Zähler.

Den Herren VII gelang auch im letzten Spiel der Kreisklasse A1 trotz einer 6:4-Führung kein Punktgewinn beim Vorletzten SSV Mannheim, obwohl beim 7:9 alle Akteure zumindest ein Einzel gewannen. So blieb Sebastian Kuhn, Dieter Bürner, Karl Kreis, Helmut Holland, Aleksander Kolomiec und Alexander Diefenbach ein Erfolgserlebnis verwehrt.

In der Jugend-Verbandsliga feierten Lars Frey, Konrad Ell, Andreas Rosin und Daniel Berbner einen 8:0, 24:0 – Sieg bei TTG Kleinsteinbach/Singen.
Die Zweite schloss die Runde in der Bezirksliga mit einem 7:7 gegen den Dritten DJK Dossenheim und einem 8:3 bei Meister TTC Edingen-Neckarhausen sehr erfolgreich ab und belegt schließlich Rang 4.
Gegen Dossenheim punkteten W.Haas/Rohde, Wiebke Haas(3), Marcel Rohde, Rouven Seibert und Aleksander Kolomiec. In Edingen-Neckarhausen sorgten Haas/Rohde, Wiebke Haas (3), Marcel Rohde(2), Melissa Schimkat und Aleksander Kolomiec gegen nur 3 Gegner für die Punkte.