12.November 2016
 
 

 

TTC 46 Weinheim gewinnt das Nachbarschaftsduell

Vertauschte Rollen beim Sieg in Worms

Diesmal hatten es die Spieler des TTC 46 Weinheim nicht allzu weit: gerade einmal über den Rhein ging es zum Nachbarschaftsduell mit dem Aufsteiger TV Leiselheim im nordwestlich gelegenen Stadtteil von Worms. Und da konnten sich auch ca. 15 Fans anschließen, um ihr Team zu unterstützen.

Letztlich hat es geholfen: ein knapper Sieg mit 6:4 stand nachher auf der Anzeigetafel, der aber doch etwas anders zustande kam als erwartet.

Die Gastgeber mussten ohne ihren Spitzenspieler Anders Lind antreten und mit Stephan Kaiser einen Akteur aus dem Oberliga-Team einbauen, der dort allerdings ungeschlagen bisher eine überragende Saison spielt.

Mit Raphael Graf bildete Kaiser nun das Doppel 1, das sich mit Bojan Crepulja und Filip Cipin auseinanderzusetzen hatte. Und das bisher immer siegreiche Spitzendoppel der Weinheimer musste sich sensationell im Entscheidungssatz den Gastgebern beugen.
Parallel harmonierte das neu gebildete Paar Ilya Shamin/Vladimir Anca auf Seiten der Gastgeber nicht gut genug, um das eingespielte Duo Björn Baum/Tom Eise zu bezwingen. So gab es wenigstens einen Zähler aus den Doppeln für die doppelstarken Paarungen des TTC 46.

Zusammen im Doppel und mit 3 Siegen in den Einzeln erfolgreiche Punktejäger: Björn Baum und Tom Eise

Unentschieden ging es auch weiter: gegen den Russen Ilya Shamin kam Filip Cipin nicht gut zurecht und unterlag in 4 Sätzen, während Bojan Crepulja nach verschlafenem ersten Satz den ins vordere Paarkreuz aufgerückten Raphael Graf niederhielt.
Björn Baum zeigte Stephan Kaiser doch den Klassenunterschied auf und war nach 4 Durchgängen erfolgreich. Daneben lieferte sich Tom Eise mit Vladimir Anca ein heißes Duell bis zum 10:10 im Entscheidungssatz, musste dann aber doch gratulieren.
4:4 stand es auch nach den Spitzeneinzeln. Bojan Crepulja konnte sich auch nur 2 Sätze lang gegen Ilya Shamin wehren, dann ging es ganz schnell. Filip Cipin besorgte den Punkt für den TTC 46 durch einen glatten Erfolg gegen Raphael Graf.

Die beiden letzten Paarungen brachten dann die Entscheidung zugunsten der Weinheimer.
Björn Baum wollte an seiner ehemaligen Wirkungsstätte auch gegen Vladimir Anca keine Gastgeschenke verteilen und siegte deutlich, ebenso wie nebenan Tom Eise gegen Stephan Kaiser.

Diesmal waren es also die Akteure aus dem hinteren Paarkreuz, die die Mehrheit der Zähler sammelten – so funktioniert ein Team.
Und die mitgereisten Fans konnten bei ihrem Ausflug nach Rheinhessen einen knappen Erfolg feiern.

TV Leiselheim – TTC 46 Weinheim     4:6
Graf/Kaiser – Crepulja/Cipin         11:6, 13:15, 11:9, 9:11, 11:8
Shamin/Anca – Baum/Eise             11:5, 3:11, 10:12, 12:14
Ilya Shamin – Filip Cipin               11:3, 2:11, 11:9, 12:10
Raphael Graf – Bojan Crepulja     11:1, 5:11, 4:11, 9:11
Vladimir Anca – Tom Eise             13:15, 11:7, 9:11, 11:5, 12:10
Stephan Kaiser – Björn Baum       5:11, 1:5, 4:11, 6:11
Ilya Shamin – Bojan Crepulja         18:16, 12:10, 11:2
Raphael Graf – Filip Cipin             5:11, 6:11, 10:12
Vladimir Anca – Björn Baum         9:11, 6:11, 5:11
Stephan Kaiser – Tom Eise            4:11, 7:11, 7:11