26.November 2017
 
 


Herren II des TTC 46 auf dem Vormarsch

Ein heißes Stadtduell in der Verbandsliga lieferten sich die zweite Herren-Mannschaft des TTC 46 und die erste des TTV Weinheim West, mit dem besseren Ende für die Kernstädter bei einem knappen 9:6. Die Gäste aus der Weststadt waren mit zahlreichem Anhang gekommen, und trotz lautstarker Unterstützung reichte es nicht zu einem Punktgewinn, der das Team von einem Abstiegsplatz hätte katapultieren können. Das Sextett des TTC 46 bleibt an der Spitze dran und kann am kommenden Wochenende mit einem Doppelspieltag die Vorrunde zu einem erfolgreichen Abschluss bringen.
In Duell der Weinheimer Teams stand es nach den ersten Doppeln 1:1, als Imrich Drabik/Lars Frey gegen Dennis Ludigkeit/Jan Reinig gewannen und Luca Hoffmann/Konrad Ell in 3 Sätzen gegen Christian Stofleth/Goran Tadic unterlagen. Tobias Hassel/Daniel Berbner brachten den TTC 46 gegen Andreas Glebov/jan-Hendrik Kühni in Front. Der Slovake Imrich Drabik in Diensten des TTC 46 ist nach anfänglichen Problemen in der ersten Saison-Partie inzwischen zu einem Punktegarant geworden, der diesmal auch gegen Christian Stofleth und Goran Tadic erfolgreich war. Luca Hoffmann musste gegen beide abgeben. Das mittlere Paarkreuz ging mit 3:1 an die Gäste vom TTV West, als Dennis Ludigkeit sowohl gegen Tobias Hassel als auch gegen Lars Frey siegreich blieb, Lars Frey aber gegen Jan Reinig den einen Zähler holte. Stark vor allem das hintere Paarkreuz des TTC 46 mit Daniel Berbner und Konrad Ell, die ihre beiden Einzel gegen Andreas Glebov und Jan-Hendrik Kühni siegreich gestalten konnten, Konrad Ell jeweils erst knapp im Entscheidungssatz.

Die Damen III des TTC 46 bleiben weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze der Bezirksklasse nach dem klaren 9:1 gegen die TTF Hemsbach. Conny Klump, Kerstin Schikorra und Julia Säger hatten gegen Heike Lücke-Senocak, Sibylle Kornberger und Nadine Trieb nicht allzu viel Mühe, nur Jlia Säger musste sich Heike Lücke-Senocak nach 5 Sätzen und 2:0-Satzführung noch geschlagen geben.

Auch die Herren III gewannen ihr Spiel in der Bezirksliga gegen den Tabellenletzten TTV Mühlhausen III klar mit 9:2, als sich schon einmal alle Doppel, wenn auch knapp, durchsetzen konnten.
In den Einzeln waren Jascha Hönig, Andreas Bürner (2), Conny Klump, Jürgen Hilkert und Boris Klump erfolgreich und sorgten so für ein ausgeglichenes Punktekonto und einen Mittelfeldplatz.

Der ist für die Vierte schon in weiter Ferne. Sie zieren nach insgesamt 2 Unentschieden und jetzt dem 4:9 gegen den Tabellenführer TTF Hemsbach das Tabellenende. Gegen die Hemsbacher waren die einzelnen Partien meist heftig umkämpft, und das TTC-Sextett eroberte immerhin 21:32 Satzgewinne, aber die Siege von 2 Doppeln – Andreas Rosin/Martin Sauer und Schafthaupt/ Zöllner – und Einzelerfolge von Bernd Schafhaupt und Christian Zöllner reichte es noch zur 5:4-Führung, danach aber trotz Satzführungen von Steffen Kreis und Bernd Schafhaupt zu keinem weiteren Punktgewinn.

Nur ein Unentschieden bei nun sechs Niederlagen verzeichnen die Herren VII als Schlusslicht in der Kreisklasse C. Auch beim Tabellennachbarn TTC Heddesheim III reichte es beim 4:6 wieder nicht.
Dietmar Sattler/Simon Weimer holen wieder einen Punkt im Doppel, und bei Siegen von Karl Kreis, Simon Weimer war Dietmar Sattler nahe dran, auch sein zweites Einzel zu gewinnen, unterlag aber nach Satzführung.

In der Jugend-Verbandsklasse konnte die Erste beim 8:5 gegen TSV Neunstetten den erwarteten Pflichtsieg buchen, zu dem Schütze/Bäurle sowie Sadegh Khalili (2), Dennis Schütze (2), Ramon Bäurle (2) und Tom Detig beitrugen, wobei Neunstettens Nummer 1 in allen seinen Begegnungen siegreich blieb.
Ohne Spielgewinn und ohne Chance blieb die Jugend II gegen den Favoriten TV Großsachsen in der Kreisliga, bleibt aber trotzdem mit 7:3 auf dem zweiten Platz.
Einen Mittelfeldplatz belegen die Schüler II in der Kreisliga nach dem 8:1 gegen SG-TSV Viernheim/DJK Mannheim, das Marten Hildenbeutel (2), Fabian Swart (2), Yeish Banik (2) und die Doppel Hildenbeutel/Swart und Banik/Christoph Einig sicher nach Hause brachten