30.November 2015
 
 

Jugend des TTC 46 Weinheim vorzeitig Herbstmeister, Herren VII bezwingen TTV-West und sind Halbzeitmeister

Zwei Herbstmeisterschaften schon fix

Die erste Jugendmannschaft des TTC 46 Weinheim konnte sich am vorletzten Spieltag der Hinrunde in der höchsten Jugendklasse der Region gegen den Zweitplatzierten, den TTV Ettlingen , klar mit 8:2 durchsetzen und so den notwendigen Abstand herstellen, um vor der Pause nicht mehr überboten werden zu können.
Die Jungs mit Luca Hoffmann, Lars Frey, Konrad Ell, Daniel Berbner und Andreas Rosin bewiesen einmal mehr, dass die hervorragende Jugendarbeit beim TTC Früchte trägt und ihnen schon jetzt die Möglichkeit gibt, in den hochklassigen Herrenmannschaften zusätzliche wertvolle Erfahrung zu sammeln.
Konrad Ell war diesmal in der Badenliga-Mannschaft im Einsatz, aber auch ohne ihn gelang der deutliche Erfolg. Daniel Berbner/Andreas Rosin konnten sich einen Doppel-Punkt sichern, Luca Hoffmann und Lars Frey unterlagen Jan Ebentheuer-Barcelo/Tarek Bayoumi. Den ersten Einzeldurchgang beherrschten die Weinheimer, im zweiten knöpfte Ebentheuer-Barcelo Luca Hoffmann den zweiten Gästepunkt ab. Das war’s dann aber für die Ettlinger.

Ebenfalls verlustpunktfreier Halbzeitmeister kann sich die Siebte in der Kreisklasse B nennen nach dem 9:5 gegen TTV-West IV, die leider nicht in Bestbesetzung antreten konnten.
Die Spitzendoppel gingen schon einmal an die Gäste aus der Weststadt, als Diefenbach/Gatzemeier gegen Krebs/Haag und auch Holland/Stücker gegen Dust/Hasieber unterlagen. Das Doppel 3 ging durch Kreis/Kolomiec gegen Willems/Dawert an den TTC.
Alexander Diefenbach konnte Stephan Dust nach 5 Durchgängen schultern, Helmut Holland unterlag so gegen Achim Krebs. Die TTC-Mitte mit Karl Kreis und Aleksander Kolomiec sorgte für die erste TTC-Führung mit Siegen gegen Patrick Willems bzw. Sandro Hasieber, die auch nach den letzten Einzeln des ersten Durchgangs nach Niederlage von Markus Stücker gegen Martin Haag und Sieg von Martin Gatzemeier gegen Volker Dawert Bestand hatte. Diefenbach bezwang auch Achim Krebs, Holland hatte gegen Dust keine Chance, Erfolge von Kreis gegen Hasieber, Kolomiec gegen Willems und Stücker gegen Dawert besiegelten den TTC-Erfolg.

Ebenfalls auf gutem Weg zur Herbstmeisterschaft sind die diesmal spielfreien Damen I und die Damen II.

Mit zwei weiteren Siegen behielt das zweite Damenteam seine weiße Weste in der Verbandsliga nach dem 8:4 bei der TTG Birkenau und dem 8:1 gegen SG Schefflenz-Seckach.
In Birkenau setzten Anke und Wiebke Haas ihre Erfolgsserie im Doppel klar fort, Maike Korn/Julia Säger mussten sich Nicole Müller/Anja Blümle geschlagen geben.
Wiebke Haas musste gegen Nicole Müller nach 2:0-Führung noch passen, und Julia Säger unterlag Kathrin Schmitt, die auch später Maike Korn nach 5 Durchgängen bezwang. Aber Anke Haas mit 3 Siegen, Wiebke Haas (1), Maike Korn (2) und Julia Säger (1) brachten den Sieg nach Hause.
Leichter ging es im Heimspiel gegen SG Schefflenz-Seckach, als Christina Olbert für Wiebke Haas zum Einsatz kam und mit Anke Haas ihr Doppel klar gewann. Korn/Säger waren nach 5-Satz-Match erfolgreich, Anke Haas (2), Christina Olbert (2) und Maike Korn (2) sorgten für den klaren Sieg. Nun kommt es am kommenden Freitag zum „Endspiel“ gegen TSG Heidelberg, die einen Verlustpunkt aufweisen.

Die Herren II kämpfen weiterhin mit den verletzungsbedingten Ausfällen und konnten so bei DJK Offenburg wieder nicht viel ausrichten.
Der 14-jährige Konrad Ell musste diesmal aushelfen, und der Abwehrspezialist konnte sein Einzel im Entscheidungssatz überraschend erfolgreich gestalten. Weitere Zähler steuerten Daniel Dörsam/David Korn und Timo Müller bei, was aber nur zu einem 3:9 reichte.

Beim 9:7-Erfolg der Dritten in der Verbandsklasse beim 1.TTC Ketsch II machten vor allem wieder die Jugendlichen den Unterschied. Als einziges Doppel punkteten Luca Hoffmann/Lars Frey, sowohl zu Beginn als auch zum Siegpunkt zum Abschluss. In den Einzeln gingen die Zähler für den TTC auf das Konto von Luca Hoffmann (2), Lars Frey (2), Andreas Bürner (2) und Thorsten Bernauer.

In der Bezirksklasse behaupten sich die beiden Teams des TTC 46 inzwischen in der oberen Tabellenhälfte. Die Herren IV besiegten die MTG Mannheim mit 9:5 und schoben sich an diesen vorbei auf Rang 3, die Fünfte hat sich gegen den Abstiegskandidaten TSV Sandhofen II mit einem 9:2 jetzt ein ausgeglichenes Punktekonto auf Rang 5 erarbeitet.
Die Vierte begann gegen MTG Mannheim äußerst unglücklich, als alle 3 Doppel verloren gingen. Dies glichen dann aber Daniel Berbner, Konrad Ell und Jürgen Hilkert prompt aus. Bernd Schafhaupt unterlag Skripalle, Boris Klump, Steffen Kreis und Daniel Berbner stellten auf 6:4, bevor Konrad Ell knapp abgab. Jürgen Hilkert, Bernd Schafhaupt und Boris Klump besorgten den Rest.
Die Fünfte war gezwungen, sich gegen Sandhofen Ersatz aus der Siebten zu holen, und Alexander Diefenbach musste mit Boris Klump im Doppel und sein Einzel erwartungsgemäß auch abgeben. Thorben Hoffmann, Andreas Rosin, Boris Klump, Christian Zöllner und Armin Schimkat ließen aber sonst nichts anbrennen und siegten standesgemäß.

Die Sechste hatte es in der Kreisklasse A mit dem Tabellennachbarn MTG Mannheim III zu tun und konnte ein 7:9 nicht verhindern. Die Doppel begannen mit zwei 5-Satz-Erfolgen der Mannheimer, dem nur Vallendar/Kolomiec etwas entgegen setzen konnten. Alle Paarkreuz-Begegnungen ergaben 1:1-Situationen. Frank Sauer, Daniel Vallendar steuerten je 2 Siege bei, Sebastian Kuhn und Aleksander Kolomiec je einen. Das Schlussdoppel ging auch zugunsten der Mannheimer aus.

Parallel zu den Verbandsspielen liefen in den Pokal-Wettbewerben die letzten Runden vor dem Final-Four kurz vor Weihnachten. Im A-Pokal kamen die Herren II mit Freilos ins Halbfinale, die Herren III mit den Jugendspielern Luca Hoffmann, Lars Grey und Daniel Berbner schalteten mit 4:1 den TTV-West mit Gerhard Reichelt, Martin Bökenfeld und Andreas Glebov aus.
Die Herren IV gewannen im B-Pokal bei TTV-West II knapp mit 4:3. Daniel Berbner, Konrad Ell und Jürgen Hilkert setzten sich gegen Marcos Ligeika, Lars Wagner und Martin Bökenfeld durch.
In die Runde der letzten 4 stieß auch die Siebte im D-Pokal durch ein 4:1 bei TTG Birkenau III vor, als Alexander Diefenbach, Aleksander Kolomiec und Markus Stücker gegen Karl Eifert, Rudi Rödel und Jörg Schlick siegten.

Neben dem Erfolg der Jugend I gab es eine 3:8-Niederlage der Jugend III gegen TSV Amicitia Viernheim III bei Siegen für den TTC von Melissa Schimkat/Nils Eggers sowie Nils Eggers und Alexandra Böhm.
Die Schüler II holten ein 8:2 beim TV Waldhof mit 2 Doppelerfolgen und Siegen von Babak Jabbarian, Berkay Salman, Mo Braun (2) und Martin Hildenbeutel (2).