4.Oktober 2015
 
 

 

Der TTC 46 kassiert erwartete Heimniederlage

Favorit Neckarsulm zu stark

Nicht unerwartet hat der TTC 46 Weinheim am Sonntag die erste Saisonniederlage kassiert. Eines der Favoritenteams der Dritten Tischtennisbundesliga, NSU Neckarsulm, war zu Gast in der Heisenberg-Sporthalle und entführte beim 2:6 beide Punkte.

Mannschaftskapitän Björn Baum war wieder mit von der Partie, konnte aber bei seinem ersten Einsatz im vorderen Paarkreuz auch keine Bäume ausreißen und musste sowohl im Doppel mit Tom Mayer als auch bei seinen beiden Einzeln die Punkte den Gegnern überlassen.
Bence Majoros und Tobias Rasmussen setzten sich gegen Krmaschek/A.Mohr nach 4 Sätzen durch, Björn Baum/Tom Mayer mussten gegen Braun/J.Mohr den Ausgleich zulassen.

Tobias Rasmussen (links) und Bence Majoros in Aktion.

Nach den beiden ersten Spitzeneinzeln lagen die Gäste aber schon mit 3:1 in Front, als es weder Bence Majoros gegen Josef Braun noch Björn Baum gegen Roland Krmaschek gelang, den Gegnern Paroli zu bieten.

Nach der Pause war es Tobias Rasmussen vorbehalten, das einzige Einzel für den TTC 46 zu sichern. Knapp nach 5 wechselhaften Sätzen gegen Alexander Mohr ging der zweite Punkt an Weinheim, während Tom Mayer schon in einem 4-Satz-Match gegen dessen Sohn Julian die Gäste weiter hatte ziehen lassen müssen.

Und auch die Spitzenbegegnungen 1 gegen 1 und 2 gegen 2 gingen mit nur einem Satzgewinn für Weinheim zu Ende: Bence Majoras konnte die Abwehr von Roland Krmaschek nicht knacken, und Björn Baum blieb auch gegen Josef Braun ohne Erfolgserlebnis.

Die rund 100 Zuschauer erlebten wieder einmal Tischtennis auf hohem Niveau, leider nicht mit einem positiven Ergebnis für die Heimmannschaft. „Wir haben viele junge Spieler, die erst noch wachsen. Neckarsulm ist ohne unsere Nummer 1 noch zu stark“, sagte TTC-Vorstand Christian Säger.
Damit ordnet sich der TTC 46 mit ausgeglichenem Punkt- und Spielverhältnis (3:3, 13:13) erst einmal in der Tabellenmitte ein.