2.Oktober 2017
 
 


Damen und Herren des TTC 46 Weinheim kommen mit 3 Punkten von ihren Auswärtstouren

Erfolgreicher Einstand in die Bundesliga-Saison

Die Bundesligasaison konnte für die beiden Teams des TTC 46 Weinheim kaum besser beginnen.
Beide starteten mit einer doppelten Auswärtsaufgabe und gestalteten den Auftakt mit je einem Sieg und einem Unentschieden erfreulich erfolgreich.

Die Damen gingen in Bestbesetzung auf ihre Nordlandtour nach Großburgwedel und Tostedt vor den Toren von Hamburg in Begleitung von den Vätern Säger und Wolf, chauffiert von Markus Stücker.

Nominell in Bestbesetzung, doch Luisa Säger konnte wegen einer Angina die Woche über nicht trainieren und war sehr geschwächt und musste entsprechend teilweise der Krankheit Tribut zollen.
Zunächst traf frau auf den Mitaufsteiger aus der Liga Nord, den TTK Großburgwedel.
Hier wäre nach der Papierform durchaus ein Sieg drin gewesen, aber letztlich gab es eine Punkteteilung, über die man angesichts des Teilausfalls von Luisa doch froh sein musste.
Luisa und Jennie Wolf ließen in ihrem Doppel ihren Gegnerinnen Rocheteau/Dieker nur im ersten Satz Chancen, danach zeigten sie die gewohnten Leistungen und siegten deutlich. Die sich neu ergebende Paarung Mallika Bhandarkar/Aneta Olendzka legte toll los, gewann die beiden ersten Durchgänge deutlich, musste danach aber den beiden gegnerischen Spitzenspielerinnen Trifonova und Holokova doch noch den Sieg überlassen. Luisa kämpfte sich noch durch ihr erstes Einzel und bezwang Dijana Holokova nach 5 Sätzen. Jennie Wolf hatte nicht ihren besten Tag und unterlag zunächst gegen Polina Trifanova und später auch gegen Holokova.
Eng ging es zu in der Partie von Amelie Rocheteau gegen Aneta, die die Weinheimerin dann noch für sich entscheiden konnte. Dagegen spielte Mallika groß auf und bezwang Suzanne Dieker glatt in 3 Sätzen.
Die zweite Partie war für Luisa zu viel an diesem Tag. Sie konnte nur mit halber Kraft und mehr mit Stand-Tischtennis agieren und unterlag gegen Trifanova glatt. Nach Jennies Niederlage musste auch Mallika gegen Rocheteau die Segel streichen, jedoch Aneta sicherte das Unentschieden durch einen glatten 3:0-Erfolg gegen Dieker.

Die zweite Partie am Sonntag beim MTV Tostedt hatte man vorher schwieriger eingeschätzt.
Doch die Weinheimerinnen legten los wie die Feuerwehr und gewannen beide Doppel in 4 Sätzen.
Luisa und Jennie waren dabei gegen das Spitzendoppel Matzke/Koch eingesetzt und erfolgreich.
In ihren ersten Einzeln sorgten die beiden dann für eine 4:0-Führung.
Jennie kämpfte die hoch eingeschätzte Laura Matzke in 5 Durchgängen nieder, und Luisa behielt den Zähler durch einen 4-Satz-Erfolg gegen Vivien Scholz.
Aneta war gegen Svenja Koch in einem hochklassigen Match mit tollen Ballwechseln ganz knapp unterlegen, aber Mallika stellte wie entfesselt durch einen glatten Erfolg gegen Anne Sewöster den alten Abstand wieder her.
Luisa musste ihr zweites Einzel kampflos abgeben, sie konnte auf ihre Kameradinnen vertrauen.
Jennie ließ nämlich Vivien Scholz nicht den Hauch einer Chance und stellte auf das Endergebnis 6:2.
In Anbetracht der körperlichen Verfassung von Luisa ein unerwartet toller Einstand in die Saison.


Auch die Herren hatten mit zwei Auswärtspartien keinen leichten Auftakt in der dritten Bundesliga-Süd.


Vor allem die erste Partie beim TTC Wohlbach war in der Vergangenheit immer ein Negativerlebnis.
Doch diesmal war die Überraschung groß, als am Ende ein 6:0 für Weinheim auf der Anzeigetafel stand, ein Erfolg, mit dem man in dieser Form ganz gewiss nicht rechnen konnte.
In den Doppeln starteten Grozdanov/Forkel für Wohlbach gegen Björn Baum/Tom Eise und mussten den Weinheimern in 3 deutlichen Sätzen den ersten Punkt überlassen.
Der Neuzugang der Franken Richard Vyborny und Yevgenij Christ trafen auf den Weinheimer Neuzugang Dragan Subotic und Filip Cipin, fanden im ersten Durchgang besser zusammen, mussten letztlich in 5 Sätzen passen.
In den Einzeln legte Filip Cipin gegen Richard Vyborny hervorragend vor, führte 2:0, musste dann aber noch den 2:2-Ausgleich zulassen, hatte aber im Entscheidungssatz knapp die Nase vorn.
Nebenan setzte sich Dragan Subotic gegen Grozdan Grozdanov in 3 Sätzen durch und sorgte gleich bei seinem ersten Einsatz für den TTC für Punkte im Doppel und Einzel.
Erstmals konnte der nach Meinung von Trainer Rainer Schmidt stark aufspielende Tom Eise nun auch Yevgenij Christ bezwingen, und Björn Baum spielte ebenfalls in bester Form und bezwang Christian Forkel in 4 Sätzen.

Einen so deutlichen Erfolg konnte man gegen diesen Gegner nicht erwarten, eher vielleicht gegen den Aufsteiger am nächsten Tag. Doch die DJK SpVgg Effeltrich erwies sich als unangenehmerer Widersacher.
Rainer Schmidt sah am Sonntag dann eher wechselhafte Leistungen. Weinheims Spitzendoppel Subotic/Cipin legte gegen Zaus/Rattassep deutlich vor, während Baum/Eise gegen das Spitzendoppel Guman/Jaslovsky in 4 Sätzen unterlagen.
Die Gastgeber sicherten sich die nächsten 3 Zähler, als Martin Guman gegen Filip Cipin gewann, Martin Jaslovsky gegen den unglücklich agierenden Dragan Subotic das bessere Ende behielt, und auch Tom Eise im fünften Durchgang gegen Marius Zaus abgeben musste. Einzig Björn Baum behielt sein weiße Weste duch den Erfolg gegen Alexander Rattassep und später gegen Marius Zaus.
Durch den knappen Erfolg von Guman gegen Dragan Subotic gingen die Gastgeber mit 5:2 in Führung, aber die Weinheimer packten noch den Ausgleich durch Erfolge von Filip Cipin, Björn Baum und den letztlich den nervenstark errungenen Zähler von Tom Eise.
Die beiden Siege und die beiden Unentschieden von Damen und Herren machen Lust auf „Mehr“.
Davon gibt es einiges am Parallelspieltag in der heimischen Heisenberg-Sporthalle am 15.Oktober, wenn die Damen das Team der Leutzscher Füchse (Leipzig) empfangen und die Herren den SV SCHOTT Jena zu Gast haben.


TTK Großburgwedel - TTC 1946 Weinheim 5:5

Trifonova, Polina / Holoková, Dijana - Bhandarkar, Mallika / Olendzka, Aneta 2:11 7:11 11:6 11:7 11:7
Rocheteau, Amelie / Dieker, Suzanne - Säger, Luisa / Wolf, Jennie 11:7 7:11 7:11 6:11

Trifonova, Polina - Wolf, Jennie 11:9 9:11 11:5 11:5
Holoková, Dijana - Säger, Luisa 11:5 6:11 5:11 11:5 5:11
Rocheteau, Amelie - Olendzka, Aneta 3:11 11:9 11:9 9:11 9:11
Dieker, Suzanne - Bhandarkar, Mallika 6:11 7:11 7:11
Trifonova, Polina - Säger, Luisa 11:9 11:6 12:10
Holoková, Dijana - Wolf, Jennie 11:9 11:6 11:6
Rocheteau, Amelie - Bhandarkar, Mallika 11:6 9:11 15:13 11:8
Dieker, Suzanne - Olendzka, Aneta 5:11 9:11 4:11

MTV Tostedt - TTC 1946 Weinheim 2:6

Matzke, Laura / Koch, Svenja - Säger, Luisa / Wolf, Jennie 8:11 10:12 11:8 7:11
Scholz, Vivien / Sewöster, Anne - Bhandarkar, Mallika / Olendzka, Aneta 5:11 11:13 12:10 5:11

Matzke, Laura - Wolf, Jennie 11:9 7:11 11:9 9:11 7:11
Scholz, Vivien - Säger, Luisa 6:11 11:7 2:11 7:11
Koch, Svenja - Olendzka, Aneta 9:11 11:6 12:10 8:11 11:9
Sewöster, Anne - Bhandarkar, Mallika 6:11 7:11 7:11
Matzke, Laura - Säger, Luisa 11:0 11:0 11:0
Scholz, Vivien - Wolf, Jennie 4:11 4:11 1:11


TTC Wohlbach - TTC 1946 Weinheim 0:6

Grozdanov, Grozdan / Forkel, Patrick - Baum, Björn / Eise, Tom 5:11 7:11 5:11
Vyborny, Richard / Christ, Yevgenij - Subotic, Dragan / Cipin, Filip 11:5 5:11 10:12 11:7 7:11

Vyborny, Richard - Cipin, Filip 9:11 5:11 11:6 13:11 11:13
Grozdanov, Grozdan - Subotic, Dragan 7:11 8:11 9:11
Christ, Yevgenij - Eise, Tom 11:6 5:11 9:11 3:11
Forkel, Patrick - Baum, Björn 3:11 11:6 2:11 7:11


DJK SpVgg Effeltrich - TTC 1946 Weinheim 5:5

Zaus, Marius / Rattassep, Alexander - Subotic, Dragan / Cipin, Filip 9:11 6:11 4:11
Guman, Martin / Jaslovsky, Martin - Baum, Björn / Eise, Tom 11:13 15:13 11:6 11:4

Guman, Martin - Cipin, Filip 9:11 11:7 11:8 11:7
Jaslovsky, Martin - Subotic, Dragan 10:12 11:7 9:11 11:9 11:8
Zaus, Marius - Eise, Tom 13:11 11:7 8:11 1:11 12:10
Rattassep, Alexander - Baum, Björn 8:11 4:11 9:11
Guman, Martin - Subotic, Dragan 5:11 11:7 11:7 8:11 11:6
Jaslovsky, Martin - Cipin, Filip 11:13 14:16 8:11
Zaus, Marius - Baum, Björn 5:11 11:6 5:11 7:11
Rattassep, Alexander - Eise, Tom 11:5 7:11 7:11 11:8 9:11