12.Oktober 2015
 
 

 

Duelle der Herren mit dem TTV-West gehen mit 2:1 an die Weststadt

Damen des TTC 46 weiter im Durchmarsch

Mit 2 weiteren klaren Erfolgen setzt sich die erste Damenmannschaft des TTC 46 Weinheim in der Regionalliga weiter vom Feld ab. In zwei Auswärtsspielen konnte man sich deutlich durchsetzen.

8:1 hieß das Endergebnis beim TSC Gau-Odernheim, dasselbe Ergebnis stand dann beim TTC Wirges auf dem Abschlussbogen.
Bei den Rheinhessinnen gaben sich Aneta Olendzka, Julia Weimer, Saskia Becker und Annika Fischer kaum eine Blöße, beide Doppel und die ersten Einzel von Aneta und Julia brachten schon die klare Führung, bevor sich Annika Fischer gegen Kathrin Schwierz in 4 Durchgängen beugen musste.
Gegen diese Gegnerin hatte dann auch Saskia Becker ihre Schwierigkeiten, als sie nach 2:0-Führung noch den Satzausgleich zulassen musste, den Entscheidungssatz aber sicher mit 11:5 nach Hause brachte. Die anderen Partien endeten waren nach jeweils3 Sätzen zugunsten der Weinheimerinnen zu Ende.
Ebenso ungefährdet war das Team im Westerwaldstädtchen Wirges. Anstelle von Julia Weimer kam mal wieder Nicola Hörndl zum Einsatz, die dann leider auch wieder den einzigen Zähler ür die Gastgeberinnen zulassen musste, als sie nach 2:1-Satzführung ihr Spiel nicht mehr durchbringen konnte. Ansonsten hatten Aneta Olendzka, Saskia Becker und Annika Fischer und auch beide Doppel alles im Griff.

Die zweite Damenmannschaft musste sich in der Verbandsliga beim 1.TTC Ketsch beweisen und bestand diesen Test mit 8:3 souverän und bleibt somit ebenso verlustpunktfrei.
Anke und Wiebke Haas gewannen ihr Doppel locker, Maike Korn und Julia Säger - in Abwesenheit von Christina Olbert - gewannen knapp die Sätze 1 und 2, mussten sich dann aber doch noch beugen. Während Anke Haas (3) und Maike Korn (2) ungeschlagen blieben, gingen Wiebke Haas und Julia Säger mit einer Bilanz von 1:1 aus dem Match hervor.

Gleich 3 Mal trafen Herrenmannschaften des TTC 46 und des TTV-West aufeinander.
Im höchsten Duell in der Verbandsklasse dominierte die Dritte der Kernstädter gegen die Erste der Weststädter beim 9:2 deutlich.
Vorentscheidend waren schon die 3 Zähler in den Doppeln, als Klump/Hönig gegen Reicherlt/Wagner, Luca Hoffmann/Bernauer gegen Tadic/Glebov und anschließend Frey/Bürner gegen Beck/Ligeika siegreich blieben. Hans-Jörg Klump beherrschte Gerhard Reichelt in 3 Sätzen, ebenso wie Goran Tadic für den TTV-West gegen Jascha Hönig gewann. Die Partien im mittleren und hinteren Paarkreuz gingen an den TTC 46 zum zwischenzeitlichen 8:1 durch Luca Hoffmann gegen Andreas Glebov, Lars Frey gegen Nico Beck, Andreas Bürner gegen Lars Wagner und Thorsten Bernauer gegen Marcos Ligeika, als er sich nach Satzrückstand und 2:7 zurückkämpfte und noch klar gewann.
Goran Tadic war dann auch für Hans-Jörg Klump zu stark, aber Jascha Hönig machte gegen Gerhard Reichelt den Sack zu.

In der Bezirksklasse hatte es die Fünfte des TTC mit der Zweiten des TTV-West zu tun und war eigentlich auf einem guten Weg zum Sieg, musste aber nach einer 7:5-Führung noch die Punkte den Gästen mitgeben.
Die Anfangsdoppel von Thorben Hoffmann/Martin Sauer gegen Frank Fuhrmann/Bernd Hofmann und Andreas Rosin/Boris Klump gegen Frank Jänicke/Marco Beck brachten nach hartem Kampf eine 2:0-Führung für den TTC, den Anschluss mussten Christian Zöllner/Armin Schimkat gegen Ernst Reisig/Elmar Helmut Strinz mit 2:3 zulassen. Durch die ersten Einzel von Thorben Hoffmann gegen Frank Fuhrmann und Andreas Rosin gegen Frank Jänicke erhöhte der TTC auf 4:1, das in den Partien von Klump –Reisig, Sauer - Hofmann, Zöllner – Beck und Schimkat – Strinz zu einem 4:5 gedreht wurde. Es folgten die letzten 3 Zähler für den TTC durch 4-Satz-Siege von Hoffmann gegen Jänicke, Rosin gegen Fuhrmann und Klump gegen Hofmann. Der TTV-West ging durch klare Erfolge von Reisig gegen Sauer, Strinz gegen Zöllner und Beck gegen Schimkat mit 8:7 in Front. Der überraschend klare Sieg von Jänicke/Beck gegen Hoffmann/Sauer besiegelte die knappe Niederlage für den TTC.

Eindeutiger war das Ergebnis des TTC VIII gegen TTV-West V in der Kreisklasse C mit dem 2:8. Die einzigen Punkte für die Kernstädter holten Markus Stücker und Karl Kreis jeweils gegen Hans Crusen, ansonsten waren die Doppel und Michael Schwöbel, Viktor Friedrich und Volkert Dawert für die Weststädter schließlich besser.

Die beiden übrigen Herrenteams des TTC 46 konnten dagegen Erfolge verbuchen:
Die Vierte zeigte sich bei DJK St.Pius II in der Bezirksklasse mit 9:1 deutlich überlegen. Für die Punkte sorgten dabei Berbner/Hilkert, Ell/T.Hoffmann und Schafhaupt/S.Kreis sowie Daniel Berbner, Konrad Ell, Jürgen Hilkert, Thorben Hoffmann und Bernd Schafhaupt. Den Schlusspunkt setzte Daniel Berbner im Spitzenspiel. Damit rangieren sie mit den Gegnern der Fünften, dem TTV-West II, und Ladenburg verlustpunktfrei an der Tabellenspitze.

Ebenfalls 6:0 weist die Siebte in der Kreisklasse B nach dem 9:3 bei TSV Amicitia Viernheim auf.
Für den TTC sorgten Diefenbach/Gatzemeier und K.Kreis/Kolomiec in den Doppeln und Alexander Diefenbach (2), Karl Kreis (2), Aleksander Kolomiec, Markus Stücker und Martin Gatzemeier für die Punkte.

Jeweils 8:0-Erfolge feierten die Jugend I und II.
Die Erste mit Luca Hoffmann, Lars Frey, Konrad Ell und Andreas Rosin fertigte in der Verbandsliga die SG TS Durlach/TV Busenbach bei 3 Satzverlusten noch etwas klarer ab als die Zweite in der Bezirksliga den 1.TTC Ketsch III, wo Daniel Berbner, Aleksander Kolomiec, Sadegh Khalili und Melissa Schimkat den Gegnern 6 Sätze überlassen mussten.
Die Schüler II unterlagen dem TV Viernheim II mit 2:9, wobei für den TTC 46 Mo Braun und Marten Hildenbeutel je einmal erfolgreich waren.