18.Oktober 2015
 
 

 

Viele Siege für die Mannschaften des TTC 46 Weinheim

Schwere Zeiten für das zweite Herrenteam

Gegen zwei schwere Brocken hat die ersatzgeschwächte Badenligatruppe immerhin einen Zähler gesichert und sich trotz der Ausfälle von Jens Kurkowski und Tim Klumpp ein Erfolgserlebnis und Mut für die nächsten Begegnungen geholt. Bei der verlustpunktfreien Spvgg Ottenau reichte es nur zu einem 4:9, gegen den ebenfalls vorher nur siegreichen TV Mosbach war sogar der erste Punktgewinn zu verzeichnen.
Im Vorort von Gaggenau war mit einem Sieg im Doppel von Dörsam/Korn und Einzel-Erfolgen von Daniel Dörsam, Tobias Hassel und Nachrücker Lars Frey noch nicht allzu viel zu holen.
Besser ging es im Aufeinandertreffen mit dem Ex-TTCler Peter Beranek in den Reihen des TV Mosbach, als der TTC 46 durch Müller/Dörsam gegen Beranek/Klosek und Korn/L.Hoffmann zwei der 3 Doppel für sich entscheiden konnte. Dann aber gingen die ersten Partien im vorderen und mittleren Paarkreuz meist klar verloren, Timo Müller unterlag allerdings erst knapp im Entscheidungssatz. David Korn hatte gegen Beranek kein Rezept. Das hintere Paarkreuz mit Tobias Hassel und dem glänzend aufspielenden Jugendlichen Luca Hoffmann hielt den TTC 46 im Rennen zum Zwischenstand von 4:5. Niederlagen von Timo Müller und Holger Weidenauer ließen die Gäste auf 4:7 enteilen, es folgte aber eine Siegesserie der Weinheimer zum 8:7, als Daniel Dörsam gegen Beranek, David Korn, Tobias Hassel und Luca Hoffmann punkteten. Das Schlussdoppel von Müller/Dörsam ging dann allerdings an die Gäste.
Am kommenden Samstag kann man sich gegen den Tabellennachbarn FTV Freiburg II zunächst einmal der größten Sorgen entledigen, wenn im Heimspiel um 18 Uhr ein Sieg gelingt.

Mit einem weiteren Erfolg behauptete die zweite Damenmannschaft die Tabellenführung in der Verbandsliga, als sich Anke und Wiebke Haas, Maike Korn und Julia Säger mit 8:4 gegen DJK Käfertal durchsetzen konnten. Anke Haas bleibt das Maß der Dinge, weiterhin unbezwungen wieder mit 3 glatten Siegen. Ihre Tochter Wiebke steuerte 2 Siege bei, beide zusammen einen klaren Doppelerfolg. Maike Korn und Julia Säger waren jeweils einmal erfolgreich. Hier kommt es am kommenden Freitag zum Duell beim direkten Verfolger TTC Tiefenbronn.

Die vierte Herrenmannschaft hatte in der Bezirksklasse die TTG Birkenau zu Gast und musste die Gäste letztlich mit einem Punkt ziehen lassen. Es begann alles andere als gut, als alle 3 Anfangsdoppel an die Gäste fielen. Den ersten Lichtblick brachte Daniel Berbner, der Jochen Kolb nach 0:1 noch bezwang; prompt die Antwort der Birkenauer durch Christoph Plewik extrem knapp gegen Konrad Ell. 4 Einzelsiege im mittleren und hinteren Paarkreuz brachten den TTC 46 doch noch zu einer 5:4-Halbzeitführung, als Jürgen Hilgert gegen Christian Orlik und Bernd Schafhaupt gegen Thomas Arnold in 5 Sätzen, Boris Klump gegen Stefan Wolz und Steffen Kreis gegen Bianca Arnold siegreich von der Platte gingen. Christoph Plewik war dann auch gegen Daniel Berbner zum Ausgleich erfolgreich. Konrad Ell revanchierte sich bei Jochen Kolb für seinen vorherigen Spielverlust, bevor weder Jürgen Hilkert noch Bernd Schafhaupt ihre Siege wiederholen konnten. Boris Klump stellte gegen Bianca Arnold wieder den Gleichstand her. Steffen Kreis gab zunächst gegen Stefan Wolz die beiden ersten Durchgänge ab, glich dann aus und ging im Entscheidungssatz mit 8:1 und dann 10:6 in Front, machte den Sack aber nicht zu und ließ die Gäste auf 7:8 stellen. Nach den verlorenen Anfangsdoppeln überraschten dann Berbner/Hilkert mit einem glatten 3:0 gegen Plewik/T.Arnold zum Unentschieden, aber dem ersten Punktverlust der Runde.

Die Herren VI sicherten sich in der Kreisklasse A zwei Punkte beim 9:4 bei LSV Ladenburg. Aus den Doppeln resultierten 2 Siege von Säger/Schimkat und Vallendar/Bürner, hinzu kamen Erfolge von Arnim Schimkat, Frank Sauer, Christian Säger, Daniel Vallendar (2), Sebastian Kuhn und Dieter Bürner. Im Pokal war beim 2:4 gegen DJK Wallstadt Endstation.

Die Siebte war gleich zweimal im Einsatz und steigerte ihre Siegesserie in der Kreisklasse B durch ein 9:2 gegen TTC Heddesheim III und ein 9:1 bei TV Waldhof auf nun 10:0 Punkte.
Gegen Heddesheim gelangen gleich 3 Doppelerfolge, dem Alexander Diefenbach (2), Helmut Holland, Aleksander Kolomiec, Markus Stücker und Martin Gatzemeier nicht nachstanden.
Beim TV Waldhof punkteten die Doppel Holland/Stücker extrem knapp und Kreis/Kolomiec sowie Sebastian Kuhn zweimal , dann Alexander Diefenbach und die Doppelspieler je einmal.
Durch einen 4:0-Erfolg beim TTV-West V erreichte man auch die nächste Runde im D-Pokal.

Die Achte bleibt durch einen 8:2-Erfolg beim LSV Ladenburg IV in der Spitzengruppe der Kreisklasse C. Hier sorgten Kreis/Stücker, Karl Kreis (2), Aleksander Kolomiec, Markus Stücker (2) und Bernd Gleisner für die Weinheimer Zähler.

Die erste und die zweite Jugendmannschaft sorgten jeweils durch 8:1-Auswärtserfolge für gute Laune.
Die Erste festigte ihre Spitzenposition in der Verbandsliga beim Sieg bei VSV Büchig eindrucksvoll, als Luca Hoffmann, Lars Frey, Daniel Berbner und Konrad Ell auch nur 5 Sätze abgeben mussten, Daniel aber eben 3.
Im Pokal war der TSV Sandhofen beim 4:0 kein ernsthafter Prüfstein.
Die Zweite war beim Schlusslicht der Bezirksliga SC Grünenwört nicht sehr gefordert und erspielte die Punkte durch Siege von W.Haas/Kolomiec, Wiebke Haas (2), Aleksander Kolomiec (2), Sadegh Khalimi (2) und Melissa Schimkat.
Die Dritte schied im Pokal mit 0:4 gegen TSV Amicitia Viernheim aus.
Die Schüler melden Erfolge.
Die Erste siegte in der Kreisklasse A bei SG DJK LindenhoF/St.Hildegard mit 8:5, zu dem beide Doppel und Luuk Raden (2), Lauritz Römer, Fabian Swart und Babak Jabbarian (2) für den TTC-Sieg sorgten.
Die Zweite feierte zu-Null-Erfolge im Pokal (0:4) beim TV Waldhof und in der Kreisklasse C gegen TSV Neckarau II.