23.Oktober 2017
 
 


Wichtiger Sieg der Herren II, Herren IV noch glücklos

Damen II weiter mit weißer Weste

In der Badenliga der Damen bleibt das zweite Team des TTC 46 Weinheim nach dem 8:4-Erfolg gegen einen der direkten Konkurrenten, die TTF Rastatt, weiterhin verlustpunktfrei in der Spitzengruppe.
Julia Weimer, schon bundesliga-gestählt, ist Garant dafür, dass genügend Siege eingefahren werden, auch wenn sie mit Wiebke Haas zusammen das Doppel abgeben musste. Dafür sorgten nebenan Conny Klump und Anke Haas für das 1:1. Während Julia leicht zu ihrem ersten Einzelsieg kam, musste Anke bis in den Entscheidungssatz kämpfen. Aller Kampf reichte bei Conny nicht, und auch Wiebke musste sich beugen. In den nächsten Duellen gab es Siege von Julia, Conny und Anke zum 6:4, dem Julia und Anke die notwendigen 2 weiteren Punkte folgen ließen. Mit nun 6:0 Punkten liegt man nach Verlustpunkten gleichauf mit Ketsch (8:0) und in der Tabelle hinter Rastatt und Büchig (jeweils 8:2).

Nach der knappen Niederlage gegen den letztjährigen Meister Eggenstein gelang der zweiten Herrenmannschaft in der Verbandsliga der erste Sieg mit einem 9:6 gegen TTV Ettlingen II.
Alle Doppel gingen erst nach hartem Kampf über die Bühne, wobei nur Luca Hoffmann/Konrad Ell für die Weinheimer das bessere Ende hatten. Durch je zwei Siege im vorderen und hinteren Paarkreuz reichte es noch zu einer 5:4-Halbzeitführung, als Imrich Drabik und Luca Hoffmann vorn und Daniel Berbner und Konrad Ell hinten gewinnen konnten. Imrich gewann auch sein zweites Einzel, dem Lars Frey, Daniel und Konrad weitere Zähler folgen ließen. Vor allem das hintere Paarkreuz mit 4:0 konnte überzeugen.

Weiter ohne Sieg und ohne Spielglück präsentierten sich die Herren IV in der Bezirksklasse.
Die zweite 7:9-Pleite hintereinander war vor allem auf die erschreckende 0:4-Bilanz aus den Doppeln zurückzuführen. Bei der TSG Lützelsachsen konnten Andreas Rosin, Thorsten Bernauer und Bernd Schafhaupt zunächst das 0:3 egalisieren, und Frank Sauer und Christian Zöllner sorgten sogar für ein 5:4. Danach gelang aber nur noch Bernd Schafhaupt und Christian Zöllner ein Sieg, und auch das Schlussdoppel war chancenlos.

Ebenfalls ohne Chance waren die Herren VII in der Kreisklasse C bei DJK Käfertal VI, als beim 0:10 nur 4 Satzgewinne gelangen.

In der Verbandsklasse der Jugend musste die Erste heftiger kämpfen als gedacht, als man sich beim Tabellenletzten SG Neuenheim-Heidelberg gerade einmal mit 8:6 durchsetzen konnte.
In den Doppeln gab es einen Punkt für Weinheim durch Dennis Schütze und Roman Bäurle, die auch aus ihren Einzeln jeweils 2 Zähler erspielten. Ihnen gleichtun konnte es Sadegh Khalili gegen beide Heidelberger Spitzen. Tom Detig steuerte den wichtigen Siegpunkt bei.

Einen absolut glatten Erfolg landete die erste Schülermannschaft in deren Verbandsliga mit dem 8:0-Erfolg gegen VfB Mosbach-Waldstadt, bei dem Lars Sammet, Pablo Sommer, Tom Detig und Marten Hildenbeutel nicht einen Satz abgaben.