25.Oktober 2015
 
 

TTC 46 befreit sich von den größten Sorgen in Badenliga und Bezirksklasse

Wichtige Erfolge für die TTC-Teams

Nach den Auftaktniederlagen in der Badenliga gegen die Spitzenclubs aus Niklashausen und Ottenau und der schweren Verletzung von Top-Spieler Jens Kurkowski läuteten schon die Alarmglocken beim TTC 46, die nun am Wochenende durch zwei Siege erst einmal zum Verstummen gebracht werden konnten.
Der beruflich stark angespannte Daniel Pätzold ließ sich reaktivieren und brachte bei seinen beiden Einsätzen auf Anhieb 3 Einzel- und 3 Doppelerfolge in die Bilanz ein.

Es begann mit dem Duell in der Abstiegszone mit dem FTV Freiburg II, das durch einen überzeugenden 9:2-Sieg die ersten Sorgenfalten vertrieb.
Die dünne Personaldecke gibt immer wieder einem der „jungen Wilden“ des TTC 46 die Gelegenheit, sich auf diesem Niveau zu beweisen. Gegen die Breisgauer kam Thorben Hoffmann zu seinem ersten Einsatz, musste an der Seite von Timo Müller und dann auch in seinem Einzel extrem knapp jeweils den Gegnern den Sieg überlassen.
Die Siege für den TTC 46 gingen auf das Konto von Pätzold/Dörsam und Weidenauer/Hassel sowie Daniel Pätzold(2), Timo Müller (2), Holger Weidenauer, Daniel Dörsam und Tobias Hassel.

Am Sonntag folgte die Begegnung beim TSV Karlsdorf, und auch hier setzte sich der TTC 46 schließlich mit 9:7 knapp durch und erspielte sich so mit einer Bilanz von 5:5 erst einmal eine beruhigende Mittelfeldposition.
Im Vorort von Bruchsal kam wieder Lars Frey zum Einsatz, dem immerhin das wichtige 8:7 in einem umkämpften Fünfsatzmatch gelang. Zusammen mit Timo Müller hatte er im Doppel keine Chance, während die anderen TTC-Doppel Pätzold/Dörsam und Weidenauer/Hassel für eine 2:1-Führung sorgen konnten. Im ersten Einzeldurchgang konnten nur Holger Weidenauer und Daniel Dörsam punkten, so dass die Gastgeber mit 5:4 vorne lagen.
Im zweiten Durchlauf fast das umgekehrte Bild: Daniel Pätzold und Timo Müller siegten vorne; Daniel Dörsam blieb in der Mitte siegreich, und hinten hielt Lars Frey den TTC 46 in Front.
Das Schlussdoppel schien schon verloren zu gehen, als die Karlsdorfer 2:0 in Führung gingen, dann kamen Pätzold/Dörsam aber besser ins Spiel und siegten schließlich noch deutlich zum 9:7.

Die Damen-Verbandsliga wird weiter eindeutig von den Damen II des TTC 46 dominiert. Das Team um Anke Haas siegte beim TTC Tiefenbronn ungefährdet mit 8:0. Mit der Regionalliga-erfahrenen Nicola Hörndl an Position 2 sowie Wiebke Haas und Maike Korn blieben den Gastgeberinnen gerade einmal 7 Sätze. Nicola und Maike mussten jeweils über die volle Distanz.


Zu ihrem ersten doppelten Punktgewinn in der Bezirksklasse kamen die Herren V, nachdem sie sich vorher den Top-Mannschaften der Liga immer knapp hatten beugen müssen. Nun gelang gegen DJK Käfertal II mit 9:6 der erste Sieg, der nach der überraschenden 3:0-Führung aus den Doppeln doch noch knapp wurde. Die Einzeldurchgänge brachten jeweils ein 3:3 mit je 2 Siegen von Thorben Hoffmann an Position 1 und Armin Schimkat an 6 sowie Erfolgen von Martin Sauer und Bernd Schafhaupt im mittleren Paarkreuz. Damit konnte man die rote Laterne zunächst einmal abgeben und sollte sie in den weiteren Begegnungen in der unteren Tabellenhälfte auch nicht wieder übernehmen müssen.

Ein knappes 6:4 stand am Ende für die Herren VIII in der Kreisklasse C in der Partie gegen TTC Heddesheim IV zu Buche. Die Gäste gingen mit 2:0 in Führung, wobei sich Gatzemeier/Gleisner immerhin über 5 Sätze wehrten. In den Einzeln sicherten je 2 Erfolge von Karls Kreis, Markus Stücker und Martin Gatzemeier doch noch den doppelten Punktgewinn gegen den Tabellenletzten.

In der Jugend-Verbandsliga kam die Erste des TTC 46 zu einem überraschend ungefährdeten 8:0 gegen den Ortsrivalen TTV-West, die allerdings mit Frank Jänicke, Valentin Heinzl, Marco Beck und Jörg Sonnentag längst die die Bestbesetzung an die Platten bringen konnten.
Dass Luca Hoffmann, Lars Frey, Konrad Ell und Andreas Rosin ihnen aber nur 3 Sätze zugestehen würden, war nicht zu erwarten. Das TTC-Quartett führt weiterhin verlustpunktfrei die Liga vor TTV Ettlingen und TTV-West an.

Die Jugend II konnte in der Bezirksliga den TTC Hockenheim mit 8:4 bezwingen, zu dem Berbner/Khalili sowie Daniel Berbner(3), Aleksander Kolomiec, Sadegh Khalili (2) und Melissa Schimkat Siege beitrugen.

Die andere Jugend- und die Schülermannschaft mussten Niederlagen hinnehmen.
Die Jugend III unterlag in der Kreisliga bei LSV Ladenburg mit 3:8 bei Siegen von Nils Eggers (2) und Noah Heintz.
Dasselbe Resultat gegen denselben Gegner ergab sich bei den Schülern in der Kreisklasse A, als nur Luuk Raden/Lauritz Römer sowie Luuk Raden und Mo Braun für den TTC 46 punkten konnten.