31.Oktober 2016
 
 

 

Damen II des TTC 46 Weinheim ungefährdet, Herren IV geben ersten Punkt ab

Schwere Zeiten für die Herren II

War’s das schon für die Herren II ? Gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegsstrudel, die bisher ebenfalls ohne Pluspunkt dümpelnden Gäste vom ESV Weil, gab es eine unglückliche 7:9-Niederlage,
ein umkämpftes Match gegen eine der Spitzenmannschaften der Badenliga, den 1.TTC Ketsch, ging immerhin mit nur 6:9 an die Gegner. Damit bleibt man weiterhin ohne Punktgewinn und bei 3 direkten Absteigern extrem gefährdet.
Im Doppel spannte man erstmals Daniel Dörsam und Timo Ziener zusammen, und die schlagen sich durchaus erfolgreich, konnten sowohl gegen Weil als auch gegen Ketsch ihr Eingangsdoppel in je 3 Sätzen gewinnen, mussten allerdings das entscheidende Match zum Schluss gegen Weil doch noch abgeben, nachdem sie einen 0:2-Rückstand noch wett gemacht hatten.
Die beiden anderen Doppelpaarungen Timo Müller/Luca Hoffmann und Holger Weidenauer/Lars Frey konnten noch nicht punkten. Letztere waren allerdings sowohl gegen Weil als auch gegen Ketsch nahe dran und unterlagen erst in den Entscheidungssätzen.
Der erste Einzeldurchgang gegen Weil sah Daniel Dörsam, Timo Müller, Luca Hoffmann und Lars Frey siegreich, die beiden späteren Erfolge von Daniel Dörsam und Holger Weidenauer reichten dann aber nicht.
In den Reihen vom 1.TTC Ketsch traf man auf die in Weinheim bestens bekannten Alexander Krieger und Ulf Mertens. Krieger war für beide TTCler nicht zu bezwingen, gegen Mertens konnten sich Dörsam und Müller erfolgreich in Szene setzen.
Timo Ziener im ersten Einzel und Holger Weidenauer zweimal steuerten Siegpunkte bei, insgesamt aber gegen den Favoriten nicht genug für etwas Zählbares.

Auch ohne ihre Spitzenspielerin Conny Klump sind die Weinheimer Damen in der Badenliga eine Macht. In der Besetzung Christina Olbert, Anke Haas, Felicia Behringer und Wiebke Haas ließen sie den Gästen vom ESV Weil II beim 8:0 keinerlei Chance und nur 2 Sätze. Sie rangieren damit in der Tabelle mit 9:3 immer noch ganz vorne, da Meisterschaftsfavorit Stühlingen ohne Verlustpunkt noch mit Spielen im Rückstand ist.

Den ersten Punkt büßten die Herren IV beim Auswärtsauftritt beim LSV Ladenburg ein, als nach einem ausgeglichen und umkämpften Match von über 4 Stunden ein 8:8 einzutragen war.
Hans-Jörg Klump und Jascha Hönig konnten zunächst eines der Eingangsdoppel gewinnen und retteten zum Schluss noch das Unentschieden über 5 Sätze. 5 Sätze gab es 7 mal an diesem Abend, 5 mal zugunsten der Gastgeber.
Nach dem Verlust der zwei Doppel und Niederlagen zu Beginn stand es schon 5:1 für Ladenburg. Nur Jascha Hönig und Jürgen Hilkert sorgten im ersten Einzel für Punkte für den TTC zum 3:6 zur Halbzeit.
Erstaunlich dann das umgekehrte Bild: Siege von Hans-Jörg Klump, Andreas Bürner, Jascha Hönig und Frank Klapper brachten den TTC in Führung, die weder Jürgen Hilkert noch Bernd Schafhaupt in 5-Satz-Krimis verteidigen konnten. Mit dem Unentschieden und damit 9:1 Punkten bleibt der TTC in der Spitzengruppe der Bezirksklasse.

Vom Tabellenende der Klasse konnte sich die Fünfte durch ein 9:7 beim neuen Schlusslicht DJK Käfertal II erst einmal entfernen. Boris Klump/Lukas Würzburger und Bernd Schafhaupt/Frank Sauer brachten den TTC nach den Doppeln in Führung, Steffen Kreis (2), Lukas Würzburger (2) und Frank Sauer und Christian Zöllner bewahrten die 1-Punkte-Führung zum 8:7. Diesmal punktete dann das Weinheimer Doppel 1 mit Kreis/Zöllner zum knappen Erfolg.

Knapp ging es auch in der Partie der Sechsten in der Kreisklasse A bei DJK Wallstadt II zu, als jedoch die Gastgeber schließlich die Punkte behalten konnten. 4 Verluste in den Doppeln sind eben zu viel, wenn man etwas Zählbares mitnehmen möchte. Armin Schimkat, Christian Säger und Dieter Bürner konnten zunächst das 0:3 ausgleichen, die zweiten Siege von Schimkat und Säger sowie die zwei Erfolge von Helmut Holland waren aber insgesamt doch zu wenig.

In der Jugend-Verbandsliga kam es zum Aufeinandertreffen den Weinheimer Vereine. Die Erste des TTC 46 setzte sich dabei gegen die Gäste aus der Weststadt mit 8:5 durch. Lars Frey und Daniel Berbner sorgten zusammen im Doppel und alleine mit je 3 Erfolgen schon für 7 Punkte. Felicia Behrínger in einem Einzel trug noch einen weiteren Sieg für den TTC 46 bei. Für den TTV West waren Nicola Thiel und Michael Kreindlin im Doppel und zusätzlich je einmal Marcos Ligeika und Michael Kreindlin, zweimal Alejandro Kussler Suarez erfolgreich.

Ein 8:4 erspielten sich die zweiten Schüler gegen die Zweite der TTF Hemsbach. Beide Weinheimer Doppel mit Sommer/Hildenbeutel und Salman/Rau punkteten, dann Berkay Salman, Pablo Sommer (3) und Marten Hildenbeutel (2) in den Einzeln.