Spiel am 16.12.2017
 
 

 

Rundenabschluss der Damen des TTC 46 Weinheim in Saarbrücken

Noch mal zwei Punkte zum Fest !

Das letzte Spiel der Vorrunde in der zweiten Tischtennis-Bundesliga für die Damen des TTC 46 Weinheim sollte noch einmal mit einem Sieg eine tolle Halbsaison krönen.
Am Samstag gastiert das Quartett um 14:00 h beim ATSV Saarbrücken.

Die Damen aus dem Saarland rangieren derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz mit 3:11 Zählern und könnten sogar noch abrutschen, da die Tabellennachbarn sich noch gegenseitig die Punkte abnehmen müssen.
Der ATSV hat sieben Spielerinnen für die erste Mannschaft gemeldet, die bis auf Mariana Stoian auch heftig durchgemischt gespielt haben. Aber weder Na Yin, die Holländerin Tanja Helle, Theresa Adams, Ann-Kathrin Herges, Carolin Freude noch Ann-Sophie Daub konnten bisher viel bewegen. Und so sollte das Weinheimer Quartett auch seiner Favoritenrolle gerecht werden.

Die Bergsträßerinnen wollen in Bestbesetzung an die Saar reisen, und nachdem Luisa Säger nach langer Pause in Uentrop sofort wieder in toller Form siegreich war, ist ihnen durchaus ein Sieg zuzutrauen. Mit Jennie Wolf, Mallika Bhandarkar und Aneta Olendzka hat der TTC 46 eine starke Truppe, bei der jede für Punkte gut ist.

Die Weinheimerinnen sind als Aufsteiger bisher im vorderen Mittelfeld gelandet und werden zur Halbzeit mindestens Platz 5 belegen, womit die Saisonziele sicher erreicht werden können.
Bedenkt man dabei noch, dass die Mannschaft in fünf Begegnungen ohne die Nummer 1 antreten musste, so wäre der Abstand zur Spitze vielleicht noch geringer.